www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 2:25

Alle Zeiten sind MEZ


Die Suche ergab 170 Treffer
Diese Ergebnisse durchsuchen:

Autor Nachricht

 Forum: Harmonikas und Klingenthal   Thema: Warum gar keine Antwort ?

 Betreff des Beitrags: Re: Warum gar keine Antwort ?
Verfasst: Fr 16. Nov 2007, 15:44 

Antworten: 4
Zugriffe: 3533


Hallo Franky, ich habe versucht, Deine Anfrage zu beantworten. Schau mal unter "Altes Akkordeon". Hat zwar lange gedauert ehe ich was gefunden habe, aber wenn das Akkordeon schon ca. 70 Jahre alt ist, kommt es auf ein einige Wochen hin oder her auch nicht an. :lol: . Ist nicht ernst gemein...

 Forum: Harmonikas und Klingenthal   Thema: Akkordeon Galotta Sport95

 Betreff des Beitrags: Re: Akkordeon Galotta Sport95
Verfasst: Fr 16. Nov 2007, 9:11 

Antworten: 5
Zugriffe: 9703


Hallo Schlubbi, Deine Anfrage nach "Galotta" Sport 95 ist zwar schon eine weile her, aber ich glaube, dass ich Dir jetzt trotzdem etwas weiterhelfen kann. Zunächst erst einmal zur Firma "G.A. Schlott" in Zwota (bei Klingenthal). Diese wurde 1909 in Zwota gegründet. Der Firmengr...

 Forum: Harmonikas und Klingenthal   Thema: Altes Akkordeon

 Betreff des Beitrags: Re: Altes Akkordeon
Verfasst: Do 15. Nov 2007, 9:27 

Antworten: 2
Zugriffe: 4425


Hallo Franky, eigentlich habe ich gehofft, dass es im Raum Klingenthal einige "Experten" gibt, die sich Deiner Anfrage widmen. Aber anscheinend beteiligt sich keiner aus diesem Tal an unserem Forum. Na ja. Jetz will ich mal versuchen die Anfrage zu beantworten. Die Zeitstellung 1920/30 ist...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Blockflöte: Marke Pastalit

 Betreff des Beitrags: Re: Blockflöte: Marke Pastalit
Verfasst: Fr 19. Okt 2007, 8:34 

Antworten: 15
Zugriffe: 7318


Hallo Ralph, Flageolett: Kernspaltflöte; eine um 1600 in Frankreich entwickelte kleine Blockflöte, (4 vorderständige Grifflöcher und 2 Daumenlöcher), einen Schnabel aus Horn, Bein oder Elfenbein. Nix da mit Doppelrohrblatt!! Daneben gibt es in England um 1800 das englische Flageolett mit einer ...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Blockflöte: Marke Pastalit

 Betreff des Beitrags: Re: Blockflöte: Marke Pastalit
Verfasst: Do 18. Okt 2007, 8:32 

Antworten: 15
Zugriffe: 7318


Hallo Gabi, die Alt-Blockflöte erinnert mich eigentlich mehr an ein Flageolett. Du schreibst von einem Windkanal und Deckel mit kleiner Wand, die den Hohlraum teilt. In diesem Hohlraum könnte sich ein kleines Schwämmchen befunden haben und dies wiederum deutet auf eine Art Flageolett hin. Ist abe...

 Forum: Gästebuch und Fragen zum Museum   Thema: Draßeg

 Betreff des Beitrags: Re: Draßeg
Verfasst: Do 20. Sep 2007, 11:51 

Antworten: 2
Zugriffe: 2567


Sehr geehrte Frau Boesch, Ihre Vermutung ist richtig. In unserem Museum befindet sich eine Doppelhals-Gitarre von Drassegg aus dem Jahre 1841. Die Inv.-Nr. lautet 1014. Zargen und Boden sind aus Nussbaun, die Decke ist aus Fichte. Der Hals dürfte Obstholz (schwarz lackiert) sein. Es handelt sich um...

 Forum: Vogtlandgitarren und andere Zupfinstrumente   Thema: Heinz Seifert und Musima

 Betreff des Beitrags: Re: Heinz Seifert und Musima
Verfasst: Sa 11. Aug 2007, 9:23 

Antworten: 22
Zugriffe: 19999


Hallo Norbert, wie ich entnehmen konnte, bist Du der Meinung, dass man die Tonabnehmer erst 1954/58 erfunden hat. Vielleicht verstehe ich das auch falsch. Als was würdest Du denn das Teil (nach meiner Meinung Tonabnehmer) zum Beispiel bei der Gibson EH-185 von 1939 bezeichnen ? Ist das keiner ? Vie...

 Forum: Vogtlandgitarren und andere Zupfinstrumente   Thema: Heinz Seifert und Musima

 Betreff des Beitrags: Re: Heinz Seifert und Musima
Verfasst: Do 09. Aug 2007, 8:32 

Antworten: 22
Zugriffe: 19999


Hallo Fiselgrum, ob die von mir gemachten Angaben auf einen Tonabnehmer hindeuten, kann ich nicht beurteilen. Mit dieser gesamten "Elektronik" kenn ich mich nicht aus. Vielleicht waren es die Zusatzpatente. Jetzt erst einmal kurz wie ich zu dieser Annahme (Tonabnehmer in den 1930er Jahren)...

 Forum: OST-WEST-Geschichte(n)   Thema: Favurite or Favorite made in Germany ?

Verfasst: Fr 06. Jul 2007, 8:25 

Antworten: 51
Zugriffe: 27471


Hallo Gitarren-Fraktion, ich bin zwar kein direkter E-Gitarren Spezialist, aber beim Anblick von "Favorite" habe ich mich an die Zeit Ende der 1970er Jahre in der ehemaligen DDR erinnert. Damals haben "Händler" aus Rumänien in Musikerkreisen E-Gitarren und E-Bässe angeboten, d...

 Forum: Vogtlandgitarren und andere Zupfinstrumente   Thema: TACO Gitarre

 Betreff des Beitrags: Re: TACO Gitarre
Verfasst: Di 03. Jul 2007, 9:48 

Antworten: 2
Zugriffe: 3978


Hallo Stelol, das Signum "Taco" (Tauscher&Co.) geht zurück auf Eduard Tauscher (21.2.1868-3.3.1948) aus Erlbach /V., der 1889 in Erlbach seine Versandfirma gründete. Er war von Beruf gelernter Geigenmacher. Diese gesamte Firmengeschichte ist eigentlich zu lang für nur einen Eintrag ...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Peter Renk, Leipzig

Verfasst: Fr 29. Jun 2007, 7:59 

Antworten: 17
Zugriffe: 11108


Hallo Gabi, ich will Dir mal glauben, dass Blockflöten immer richtig signiert sind. Aber was sonst noch in der Welt des Musikinstrumentenbaus so geschieht, kannst Du Dir gar nicht vorstellen. Im Forum kann ich das nicht schreiben. So mancher würde mich dafür verklagen. Wenn Du nach Markneukirchen...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Peter Renk, Leipzig

Verfasst: Do 28. Jun 2007, 12:03 

Antworten: 17
Zugriffe: 11108


Hallo Gabi, ich habe gerade den Beitrag von Dr. Enrico Weller vom 13. April gelesen, dort steht ja einiges zu den Uebel's. Ich hoffe, Du hast ihn schon gelesen. Auf jeden Fall war Herwig kein Hersteller. Ob es bei anderen Musikinstrumenten-Herstellern (und Händlern) ein ebensolches Durcheinander ga...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Peter Renk, Leipzig

Verfasst: Do 28. Jun 2007, 8:57 

Antworten: 17
Zugriffe: 11108


Hallo Gabi, zurück zur Normalität. Also über Herrnsdorf gibt es aus der Anfangszeit wenig Information. Gegründet wurde die Firma 1865 in Markneukirchen. Es war vielleicht am Anfang wirklich nur ein Versandgeschäft. Herrnsdorf dürfte somit auch keine Instrumente gefertigt haben. Nach meinen Inf...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Peter Renk, Leipzig

Verfasst: Mi 27. Jun 2007, 14:57 

Antworten: 17
Zugriffe: 11108


Guten Tag Frau Gabi, es könnte durchaus sein, dass meine obige Mtteilung etwas vorschnell war. In unserem Museum befindet sich eine kurze Information über die Firma Herrnsdorf. Diese stammt von Manfred Uebel. Sein Urgroßvater hat den Namen Herrnsdorf aus der Konkursmasse von einem Herrn Reinhold ...

 Forum: Blasinstrumente und ihre Hersteller   Thema: Peter Renk, Leipzig

Verfasst: Mi 27. Jun 2007, 12:24 

Antworten: 17
Zugriffe: 11108


Sehr geehrte Frau Gabi, bezugnehmend auf Ihrem vorausgegengengen Eintrag im Forum, möchte ich Ihnen mitteilen, dass Sie Ihre Blockflöte nicht einfach unter "Herwiga" verbuchen sollten. Der eigentliche Hersteller der Flöte dürfte die Firma Gustav Herrnsdorf in Markneukirchen sein. Diese...
Sortiere nach:  
Seite 7 von 12 [ Die Suche ergab 170 Treffer ]


Alle Zeiten sind MEZ


Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de