Herkunft einer Geige mit dem Stempel "L" und "W"?

Moderatoren: Heidrun Eichler, Johannes Meinel, Udo Kretzschmann

Antworten
ing.b
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Jan 2010, 23:10

Herkunft einer Geige mit dem Stempel "L" und "W"?

Beitrag von ing.b »

Ich habe vor zwei Jahren bei einem Musiklehrer eine Geige mit einem "L" und "W" Stempel gekauft. Eine Leopold Widhalm Geige soll es aber laut dem Germanischen Museum in Nürnberg nicht sein.
Das charakteristische ist der abgebildete Adler zwischen den beiden Buchstaben. Siehe Bild.
Vielleicht kann jemand den Adler zuordnen.
Dateianhänge
DSC00776.GIF

Udo Kretzschmann
Geigenbaumeister
Beiträge: 512
Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Herkunft einer Geige mit dem Stempel "L" und "W"?

Beitrag von Udo Kretzschmann »

Hallo ing.b,

meines Wissens hat Widhalm einen doppelköpfigen Adler in seiner Brandmarke verwendet. Der oben abgebildete Adler hat dagegen nur einen Kopf. Ein weiterer L W - Brandstempel mit Adler ist mir nicht bekannt. Ich könnte mir daher vorstellen, daß es sich um eine (eventuell bewußt an einen bekannten Meister angelehnte) Händlermarkierung handelt.

Das ist aber nur Spekulation und wieder einmal der bekannte Satz: Ohne das Instrument in Händen zu halten sind eh keine definitiven Aussagen möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Udo
P.S. Ich finde auch in der heutigen schnelllebigen Zeit eine Anrede und einen Gruß angebracht oder zumindest einfach netter.

ing.b
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Jan 2010, 23:10

Re: Herkunft einer Geige mit dem Stempel "L" und "W"?

Beitrag von ing.b »

Hallo Udo,

vielen Dank für die Antwort. Es kann durchaus eine Händlermarkierung sein. Mich wundert nur, dass der Händler dann nicht den Widhalm-Stempel genauer kopiert hat. Ich habe gehofft, das jemand aus der Geigenhochburg vielleicht schon mal so eine Geige gesehen hat. Ich habe auch eine anderen Vermutung. Vielleicht bedeutet LW nicht Leopold Widhalm, sondern Luftwaffe, das ja auch LW abgekürzt wird. Dann könnte der Adler zum entsprechenden Wappen der Einheit gehören. Gerade diesen Adler habe ich in noch keinen Wappen gefunden. Am ähnlichsten sind noch die Tiroler Adler.
Vielleicht finde ich es irgendwann einmal heraus. Das Instrument ist solide gebaut. Die verwendeten Materialien gut. Und es klingt in allen Lagen ausgewogen.

Viele Grüße aus München
Oliver
Dateianhänge
DSC00803.GIF

Antworten