Eckart Seidel Geige

Moderatoren: Heidrun Eichler, Johannes Meinel, Udo Kretzschmann

Antworten
Geige100
Beiträge: 7
Registriert: So 28. Mär 2010, 18:17

Eckart Seidel Geige

Beitrag von Geige100 »

Habe 3/4 Geige mit folgendem Zettel:

Migma Markneukirchen
Meister: E. Seidel
1968

unterschrieben hat er darunter mit Eckart Seidel. Habe die Geige für 1200 € (mit Bogen (nicht sehr gut) und Kasten) mal bei einem Geigenbauer gekauft. Ist sie das Wert ? Ich möchte sie nämlich (ohne Geigenbauer) weiter verkaufen.
Weiteres zur Geige: Saitenhalter sowie Kinnhalter aus Kunststoff, 4 Feinstimmer, normale Wirbel ohne Verzierungen, normale Gebrauchsspuren (ein paar Kratzer/ Abstoßstellen am Rand), keine Risse, dichte Jahresringe, hinten 2-teilig, sehr dicht (ich finde untypisch dicht) geflammt.
Den Klang finde ich außerordentluch gut (mein Geigenlehrer auch).
Würde mich über Infos zum Geigenbauer, +/-Klang Schätzungen (also nach Namen und Beschreibung), etc sehr freuen.
Vielen Dank!
Geige100 :geige:

Udo Kretzschmann
Geigenbaumeister
Beiträge: 512
Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Eckart Seidel Geige

Beitrag von Udo Kretzschmann »

Hallo Geige100,
Geige100 hat geschrieben: Ich möchte sie nämlich (ohne Geigenbauer) weiter verkaufen.
Geigenbauer lassen sich im allgemeinen nicht verkaufen, nicht mal für dumm :nea:

Ein Geigenbauer Eckart Seidel ist mir nicht bekannt. Und Ekkard Seidl (so!), den ich sehr gut kenne, hat sicher mit 5 Jahren noch keine Geigen gebaut.

Gruß

Udo - ein Geigenmacher

Antworten