Kontrabass, Willi Götz (1939)

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel

Antworten
Maggie
Beiträge: 1
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 18:41

Kontrabass, Willi Götz (1939)

Beitrag von Maggie »

Ich habe einen Kontrabass aus dem Jahr 1939 von Willi Götz. War dies ein Geigenbauer, der in Markneukirchen Bässe gebaut hat? Bisher konnte ich nichts über ihn in Erfahrung bringen. Für jede Anmerkung bin ich dankbar.
Beste Grüße und Dank schon im voraus!

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1244
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Re: Kontrabass, Willi Götz (1939)

Beitrag von Heidrun Eichler »

Hallo Magie,

unsere Datenbank sagt dazu:

Paul William (Willi) Götz
geb. 17.05.1877 Markneukirchen gest. 20.01.1960 Markneukirchen

gedruckte Zettel:
Götz (in Schreibschrift) /Willi Götz / fec.in Markneukirchen 1920 W.+G. im Doppelkreis

gelernt bei Robert Nürnberger (Markneukirchen)
gearbeitet bei Ludwig Neuner und Otto Möckel (beide Berlin) und Georg Piegendörfer (Augsburg)

selbständig ab 1903 in Markneukirchen , legte die Meisterprüfung ab

von 1954 bis zum Tod Mitglied der MIGMA(Genossenschaft der Instr.-Bauer in Markneukirchen)

bildete in- und ausländische Volontäre aus (Zitat Heinel)

Wenn man sich seinen Lebenslauf so anschaut, kommt man zu dem Ergebnis, dass er ein sehr guter Instrumentenbauer gewesen war.



Viele Grüße Heidrun

Antworten