www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Di 15. Okt 2019, 15:11

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Carl Gottlob Potscher
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 18:42 
Offline

Registriert: So 18. Nov 2007, 18:32
Beiträge: 3
Aus altem Familienbestand bin ich im Besitz einer Geige aus dem Vogtland. Diese habe ich vor ca. 20 Jahren vom Geigenbauer restaurieren lassen, der der Meinung war, dass sie nicht hereusragend sei, dass die Restauration sich aber lohne. Seitdem wird sie eher sporadisch gespielt. Was im Inneren lesbar ist ist:
Carl Gottlob Potscher
musikalischer Instrumenten Macher
Zwota
Was mich in diesem Zusammenhang interessieren würde: Ist über diesen Herren etwas bekannt? Wann hat er denn so ungefähr gewirkt (Jahreszahl ist nicht sichtbar)?
Mit freundlichen Grüßen, Christoph Eberle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Carl Gottlob Potscher
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2007, 13:27 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 486
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Herr Eberle,

ich nehme an, es handelt sich um Carl Gottlob Pötzscher, entweder um senior oder junior. Wahrscheinlich aber um den Sohn, da der von Ihnen nicht ganz korrekt abgeschriebene Zettel wohl nur für ihn überliefert ist.

Er wurde 1784 in Zwota geboren und verstarb 1824 daselbst. Pötzscher scheint eine Zeit lang als Stoffhändler gearbeitet zu haben und erst später Geigenmacher geworden zu sein. Ob er bei seinem Vater gelernt hat, ist nicht überliefert, aber anzunehmen. Bei seiner Beerdigung heißt es, "Violinmachermeister und Einwohner auf dem rothen Schlößel in der Zwota", nachzulesen in Dr. Zoebischs Buch "Vogtländischer Geigenbau, Biografien und Erklärungen bis 1850".

Bei Jalovec steht zu Pötzscher: "Seien Arbeit ragt in keiner Weise hervor."

Von den von ihm verwendeten Zetteln gibt es Nachdrucke, die in späteren Altimitationen verschiedener Zwotaer Geigenmacher auftauchen. Ob es sich nun bei Ihrem Instrument um eine "echte" Pötzscher oder so eine spätere Arbeit handelt, kann, wenn überhaupt, nur ein versierter Geigenmacher mit dem Instrument in Händen feststellen.

Mit freundlichen Grüßen

Udo Kretzschmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Carl Gottlob Potscher
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2007, 16:55 
Offline

Registriert: So 18. Nov 2007, 18:32
Beiträge: 3
Hallo Herr Kretzschmann!

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe gleich nochmal nachgeschaut. Es ist zwar nicht mehr gut lesbar, heißt aber eindeutig Potscher, könnte evtl. noch Pötscher heißen, keinesfalls aber Pötzscher. Ich nehme aber auch an, dass es keine besondere Geige ist, mich hätte nur die Historie interessiert.
Sollte ich einmal in der Gegend sein, würde mich schon einmal ein fachkundiges Urteil interessieren. Also nochmal schönen Dank und viele Grüße vom bayerischen ins sächsische Vogtland, Christoph Eberle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Carl Gottlob Potscher
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2007, 17:48 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 486
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Herr Eberle,

nun muß ich fast um Entschuldigung bitten, denn auf dem Abdruck des Geigenzettels in oben erwähntem Buch von Zoebisch steht tatsächlich auch Pötscher ohne das "z". Aber in der Überschrift des Artikels steht der Name mit "z" geschrieben. Dadurch und vielleicht auch durch die Schreibweise meines Nachnamens ging ich zu voreilig davon aus, daß auch auf dem Zettel Pötzscher stünde, was aber nicht der Fall ist. Zur damaligen Zeit hat man es mit der Schreibweise der Namen aber eh nicht so genau genommen. Genealogen können davon ein Liedlein singen.

Was die (eventuelle) Ankündigung eines Besuchs im Musikwinkel betrifft, so möchte ich Ihnen dafür unbedingt einen Besuch unseres Musikinstrumentenmuseums, aber auch des Musik- und Wintersportmuseum Klingenthal empfehlen.
Bild .Bild
Natürlich ist es dann auch richtig, zu einem der hiesigen Geigenbaumeister zu gehen, bei ihnen allen, wie bei mir, sind Sie herzlich willkommen.

Schöne Grüße aus Markneukirchen

Udo Kretzschmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Carl Gottlob Potscher
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2007, 20:29 
Offline

Registriert: So 18. Nov 2007, 18:32
Beiträge: 3
Hallo Herr Kretzschmann!

Danke für den netten und schnellen Kontakt! Gerne komme ich bei Gelegenheit mal vorbei. Ich würde dann aber vorher Bescheid sagen. Herzliche Grüße aus Hof.

Christoph Eberle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de