www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mo 23. Sep 2019, 10:44

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 03. Nov 2009, 12:37 
Offline

Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:32
Beiträge: 5
Wohnort: Zeist, Niederlande
Neuerdings kaufte ich eine ältere Altblockflöte, gemarkt "Bärenreiter Kassel".

Einzelheiten und Bilder: http://blokfluit.eu/baerenreiter-duits.html.

Wer weiss wie alt diese Flöte sein muss? Oder vielleicht sogar wer die Flöte gebaut hat?

Danke und Grüsse aus Holland,

Marc Schneiders


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Nov 2009, 7:42 
Offline

Registriert: Mi 04. Apr 2007, 16:17
Beiträge: 413
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Hallo Marc

Die Bärenreiterflöten gehen ja auf Peter Harlan zurück.
Es sind quasi seine Schulflöten....

Von 1947 (bei dem Datum bin ich nicht so ganz sicher) bis 1965 wurden sie von Mollenhauer (Fulda) gebaut. Davor von der Firma Kruspe.

....ich schätze deine Flöte schon auf die 1940er Jahre.
Die Ringe sind übrigens aus Elfenbein.

Die unterschiedlichen Stimmungen waren früher normal. So wurden die Flöten verschiedenen Begleitinstrumenten angepasst.
Ein Zusammenspiel mit mehreren Flöten, die dann vielleicht zum Teil unterschiedlich gestimmt waren, gestaltete sich dann allerdings als nicht so einfach. ;-)

Deine Frage, ob es einen bestimmten Zeitpunkt gab, wann Kork anstatt Fadenwicklung verwendet wurde, kann dir leider nicht beantworten.

Liebe Grüße,
Gabi

_________________
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonboniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.

http://www.blockfloeten-museum.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Nov 2009, 9:46 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1379
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
zunächst ein kompliment marc an deine beschreibung. so etwas liest man nicht oft in dieser form gegliedert. ich schließe daraus dass du musikwissenschaftlich dich betätigst.

zu gabis ausführungen noch ein paar details.

losgelöst von der harlan produktion, die von mehreren herstellern betrieben wurde ist die bärenreiter-flöte in allen baugrößen, also von sopranino bis grossbass NICHT von bärenreiter gebaut worden, sondern auch von zulieferern. als sehr renomierter betrieb bot sich damals krupse an, der auch die bärenreiter fertigte bis nach dem krieg, man nimmt an bis ca. 1952.
die politischen fronten verhärteten sich damals zwischen der ddr und der brd und es fehlte ein geeigneter produzent. hier besann man sich auf die firma mollenhauer/fulda, die dann die fertigungsunterlagen von krupse bekam und diese lücke schloss.

die schlanke ausführung des instrumentes führe ich darauf zurück, dass ebenholz verwendet wurde mit einem hohen spezifischen gewicht. um den spielerwünschen grundsätzlich eine "schlanke" sprich leichte flöte in die hände zu ´geben, fertigte man dünnere wände.
dein wasser-schwimm-test war ja ideal zur einkreisung der holzart.

das elfenbein ist echt, erkennbar am verlauf der maserung, bzw. der art wie sich die wuchslinien kreuzen. zwischen dem indischen und afrikanischen elfenbein gibt es auch noch nuancen in der struktur, dafür bedarf es sehr guter bilder für eine ferndiagnose.

ob nun diese flöte als standard angeboten wurde oder auf wunsch mit den verzierungen gefertigt wurde, entzieht sich meinem kenntnisstand; ich nehme jedoch das erste an - es dürfte die hochwertigste ausführung gewesen sein.

zum kork/binden. in der fertigung wird seit ca 1840 (kein schreibfehler)kork angewandt. wenn dem instrument ein klassicher look gegeben werden soll bindet man gerne, auch heute findet man diese verhaltensweise bei hochwertigen flöten des GLEICHEN herstellers.

wenn du sagst, dass sie bei A 440 hz hat, nehme ich an dass sie 1939 /1940 eventuell noch danach gebaut wurde. 1939 war die stimmtonkonferenz in england, nach 1941 hab es keine produktion mehr.
hinweis. 440er stimmung gab es aber auch schon früher, dies wurde in den katalogen explizit zur wahl bei der bestellung angegeben.

gratulation - schönes instrument. wenn du einen neuen block eingepasst haben willst melde dich über pm.

intune
über die vor und nachteile will ich mich nicht auslassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Nov 2009, 14:15 
Offline

Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:32
Beiträge: 5
Wohnort: Zeist, Niederlande
Vielen Dank für die viele Informationen, Gabi und Intune! Es freut mich das die Materiale (Ebenholz, Elfenbein) begutachtet worden sind :-) Danke auch für die Komplimenten.

Die Stimmung, um ganz klar zu sein, ist nicht A=440 Hz, es sei denn wer sagen es ist eine Flöte gestimmt auf E. 440 Hz hört man mit Griff 012345-7, also B auf eine "normale" Altflöte.

Und die 440 is nicht 100% genau, es sei denn dass meine Ohren 100% sind. Ich benutzte Ttton zur Generierung der Standardfrequenzen und blase und höre...

Jetzt gibt es auch eine Klangprobe, ziemlich primitiv, da von mir gespielt und aufgenommen met Windows Sound Recorder, das man umsonst mit Windows dabei bekommt. Die Klangprobe ist im WMA-Format und wird wohl auf jedem Windows-PC funtionieren.

Jetzt auf http://blokfluit.eu/baerenreiter-duits.html.

--
"J’avoüeray de bonne foy que j’ayme beaucoup mieux ce qui me touche que ce qui me surprend."
(François Couperin: Pièces de clavecin... premier livre, 1713)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Nov 2009, 14:56 
Offline

Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:32
Beiträge: 5
Wohnort: Zeist, Niederlande
Eine neuere, ähnliche, Bärenreiter Alt jetzt auf Ebay:

http://cgi.ebay.de/BARENREITER-Mollenhauer-Alto-Recorder-BUBINGA-baroque_W0QQitemZ220504291535QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item33571478cf#ht_12537wt_958

Hat Doppellöcher, keine Klappe, keine versetzte Ringfinger-Löcher, Imitation-Elfenbein.

Warum so lange d. gleiche Modell? Hat schon jemand bei Bärenreiter gefragt?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Nov 2009, 18:00 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1379
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
bärenreiter verkauft seit rund 40 jahren keine flöten mehr. unterlagen wurden alle verschrottet, es gibt auch keinen mitarbeiter der direkt in dieser branche/zweig tätig war.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Crawler] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de