www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 11:26

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mo 18. Mär 2013, 10:13 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Guten Tag,

ich habe vor kurzem eine Tromepte der Marke "Marma" erstanden. Wie ich bereits auf Ihren Seiten in Erfahrung bringen konnte, handelt es sich dabei ursprl. um das "Musikhaus am Rhein, Mainz", das offenbar nach dem Krieg in Markneukirchen weiterbestand. Gerne wüsste ich mehr über das Instrument (Hersteller, ungefähres Alter, etc.).

Es handelt sich um ein Instrument mit verstellbarem Stimmzug für B- bzw. C-Stimmung. An den 3 Ventilen sind unten die Ziffern 7, 8 und 9 eingeschlafen. Die Trompete ist versilbert und hat oben auf dem Schallbecher eine aufwendige Gravur in Form von Blättern, die den Markenschriftzug "Marma" umgeben. Am Zwischenstück des Stimmzugs befinden sich 2 Stege. Die Ventilfedern befinden sich lose unter den Kolben. Bei Bedarf kann ich ggf. auch noch Fotos einstellen.

Vielen Dank und Grüße aus Stuttgart

Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mo 18. Mär 2013, 22:19 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

Ihre Beschreibung passt zu einer Jazztrompete aus den 1950er Jahren. Leider hatte ich noch nie das Vergnügen eine Marma-Trompete in Händen zu halten. Die Metallblasinstrumente der Firma Marma, den Hintergrund des Namens haben Sie richtig recherchiert, waren reine Handelsware, wurden also in anderen Werkstätten gefertigt. In welchen genau, dass konnte ich leider bisher auch noch nicht in Erfahrung bringen.

In den 60ern wurden wohl hauptsächlich Zupfinstrumente hergestellt, 1975 wurde man dem VEB Musima zugeordnet und man bestand bis mind. 1990. Mehr Informationen habe ich leider nicht dazu.

Fotos wären wirklich gut, vielleicht lässt sich dann mehr sagen.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 20. Mär 2013, 0:35 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
So, hier kommen die Fotos. Was die Stimmung angeht, ist die Grundstimmung übrigens B, man kann den Stimmzug bzw. das Mittelstück soweit ausziehen, dass man in A spielen kann.


Dateianhänge:
IMG_20130320_000537.jpg
IMG_20130320_000537.jpg [ 51.31 KiB | 2468-mal betrachtet ]
IMG_20130320_000524.jpg
IMG_20130320_000524.jpg [ 55.02 KiB | 2468-mal betrachtet ]
IMG_20130320_000510.jpg
IMG_20130320_000510.jpg [ 51.82 KiB | 2468-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 20. Mär 2013, 0:38 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Hier noch weitere


Dateianhänge:
IMG_20130320_000655.jpg
IMG_20130320_000655.jpg [ 78.42 KiB | 2468-mal betrachtet ]
IMG_20130320_000605.jpg
IMG_20130320_000605.jpg [ 74.23 KiB | 2468-mal betrachtet ]
IMG_20130320_000615.jpg
IMG_20130320_000615.jpg [ 43.44 KiB | 2468-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 20. Mär 2013, 22:53 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

wunderschön! Eine tolle Jazztrompete, dazu noch offensichtlich in einem ausgezeichneten Zustand.
Sie haben Recht, wenn man den Stimmzug bis "Anschlag" herauszieht, erhält man die Grundstimmung "A". Wenn Sie den als "Mittelstück" beschriebenen Teil des Stimmzugs ganz heraus nehmen, erhalten Sie die Grundstimmung "C". Leider mit dem Nachteil, dass dann alle drei Ventilzüge zu lang sind, worunter die Stimmung dann so leidet, dass diese auch als B/C-Trompeten gebauten Instrumente spätestens in den 70ern außer Mode kamen.

Wenn es meine Zeit einmal erlaubt, werde ich Ihre Fotos einmal mit meinen Informationen vergleichen, vielleicht kann ich somit den eigentlichen Hersteller der Trompete zumindest eingrenzen.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


P.S.: liegt das Vogtland irgendwann einmal auf "Ihrem Weg"?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 20. Mär 2013, 23:52 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Hallo Herr Weller,

vielen Dank schon mal für die ersten Infos. Bin sehr gespannt, was Sie ggf. noch herausfinden werden. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, glaube aber nicht, dass man das "Zwischenstück" weglassen kann, da der Rohrdurchmesser des Stimmzugs zu klein sein dürfte, um ihn direkt in die Trompete stecken zu können. Dieses Zwischenstück kann man übrigens auch ein ganzes Stück herausziehen und es dann mit dieser "Überwurfmutter" fixieren, damit es nicht verrutscht, wenn man den Stimmzug herein- bzw. herausschiebt. Insofern muss man den Stimmzug gar nicht bis zum Anschlag herausziehen, um als Grundstimmung A zu erhalten. M.E. ist dafür das Zwischenstück gedacht, der Stimmzug bleibt also in jedem Fall für's Fein-Tuning...

Mein Weg führt mich bestimmt und hoffentlich bald einmal ins Vogtland, denn das hatte ich schon lange mal vor. Ich spiele nämlich neben meiner Schilke MII seit über 25 Jahren regelmäßig eine Meister Martin Peter B-Trompete aus DDR-Produktion. Da würde ich natürlich auch gerne mal bei Meister Peter vorbeischauen. Ansonsten besitze ich noch eine alte "Weltklang" B-Trompete, die übrigens einige Ähnlichkeiten mit der "Marma" aufweist (allerdings wesentlich schlechter verarbeitet ist), sowie eine B&S (glaube ich zumindest) in Es mit original FDJ-Fahnentuch ;-) (s. Bild). Das ein oder andere Instrument hätte sicher noch Platz im Kofferraum, falls Sie dann z.B. die Marma mal persönlich in die Hand nehmen möchten.

Vielen Dank und beste Grüße aus Stuttgart

Philipp


Dateianhänge:
FDJ.jpg
FDJ.jpg [ 46.87 KiB | 2442-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Do 21. Mär 2013, 23:14 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

es freut mich, dass Sie -außer der Schilke- eine ganze Reihe von Instrumenten aus dem Vogtland besitzen und sicher auch spielen.
Mit dem Unterschied im Rohrdurchmesser zwischen "vorderem" Stimmzug und "Zwischenstück" haben Sie Recht, das passt so zwar ineinander, aber nicht wirklich luftdicht zusammen.
Dann freue ich mich schon auf Ihren Besuch hier bei uns, auch Martin Peter wird ein Instrument aus seiner Werkstatt sicher wieder einmal sehr gerne in Händen halten.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2013, 16:40 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Hallo Herr Weller,

habe mich zwischenzeitlich nochmal ausgiebig mit der Marma befasst und auch darauf geblasen. Hier noch ein paar "Facts", die Ihnen vielleicht bei der Recherche helfen:

-Das Instrument ist offensichtlich nicht versilbert, sondern vernickelt.

-Die "Überwurfmutter" unten am Stimmzug ist nicht dazu da, das "Zwischenstück" zu fixieren, sondern sie bildet quasi nur einen Anschlag für das Zwischenstück, damit dieses nicht herausfällt, wenn man den Stimmzug herauszieht.
Um das Zwischenstück komplett entfernen zu können, muss diese Mutter komplett gelöst werden.

-Das Instrument ist (wie vermutet) nur für B- und A-Stimmung geeignet. Das Zwischenstück am Stimmzug kann man nicht einfach weglassen, da das Rohr vom Stimmbogen an der unteren Seite einen zu kleinen Durchmesser hat. an der Oberseite passt es allerdings.

Viele Grüße

Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2013, 18:31 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Hallo Herr Weller,

gibt es in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse zur Marma?

Viele Grüße

Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Do 19. Dez 2013, 22:54 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

leider nicht wirklich. Werde in den kommenden Tagen aber einen ehemaligen Mitarbeiter treffen, welcher mich hoffentlich an einen oder mehrere noch ältere Herren "vermitteln" kann. Erstgenannter arbeitete in den 1970er Jahren in der Marma, aber aus dieser Zeit ist mir bisher nichts über einen Handel mit Metallblasinstrumenten bekannt.

Ansonsten türmen sich auf meinem Schreibtisch Berge von Arbeit und ich wünschte Ihnen mehr berichten zu können. Aber das wird sicherlich werden ...


Frohe Weihnachten wünscht Ihnen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Fr 27. Dez 2013, 14:47 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

heute hatte ich mal ein wenig Zeit zu einer weitergehende Recherche. Immerhin habe ich nun einige Namen, an welche ich mich wenden kann.

Auch kristallisieren sich für mich 3 Metallblasinstrumentenhersteller heraus, welche als Zulieferer der Marma in Frage kommen. Aber da ist noch nichts bewiesen, dass werden kommende Nachforschungen erst zu Tage fördern.

Zur Firmengeschichte der Marma finden Sie auch einen sehr guten Beitrag unter: www.schlaggitarren.de von Stefan Lob. Er hat sich schon sehr häufig in unserem Forum beteiligt und ist auf seinem Gebiet ein wahrer Experte.

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Ihnen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 0:14 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Hallo Herr Weller,

gibt es zwischenzeitlich neue Infos? Ich werde übrigens vom 07.-10.12. ein paar Tage ins Vogtland kommen und will auch dem Museum einen Besuch abstatten. Die Marma kann ich gerne mitbringen, wenn Sie sie mal persönlich anschauen möchten. Ich bin zeitlich rel. flexibel, könnte also am 08.12. ,09.12., oder 10.12. ins Museum kommen. Wann wäre es denn für Sie geschickt?

Grüße Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 23:22 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

es freut mich, dass Sie den Weg nach Markneukirchen / ins Vogtland antreten werden. Bringen Sie bitte auf jeden Fall die Marma-Trompete mit, dann können wir uns darüber unterhalten. Ja, ich habe schon noch ein paar neue Informationen zur Firma "Marma", diese jedoch hier einzustellen würde den Umfang und vor Allem auch den Bezug zu Ihrer Frage sprengen.
Alles weitere zu unserem Zusammentreffen schreibe ich Ihnen per PN.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 19. Nov 2014, 0:08 
Offline

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 9:56
Beiträge: 8
Wohnort: Stuttgart
Super!
Dann melden Sie sich doch per PN bei mir. Ich denke, der 10.12. wäre am geschicktesten für mich, der 09.12. ginge aber auch.

Grüße Philipp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trompete "Marma"
BeitragVerfasst: Mi 19. Nov 2014, 6:50 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1114
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Philipp,

hatte bereits am Dienstag eine pN geschrieben. Vielleicht ist diese bei Ihnen doch noch zu finden? Werde gleich mal sehen ob die noch irgendwo in meinem Postfach klemmt, sonst schreibe ich erneut.


Viele Grüße

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Crawler] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de