www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Sa 16. Feb 2019, 20:52

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klingenthal oder Markneukirchen??
BeitragVerfasst: Fr 01. Feb 2019, 19:40 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Hallo an die spezialisten, ich habe meinem Sohn und wohl auch mir zu Weihnachten ein Geschenk gemacht. Eine B&S, ungespielt, die lag auf Halde, um mal günstig an Wartburg-ERsatzteile zu kommen.
ich hätte gern gewusst, wo die Trompete meines Sohnes gebaut wurde, in Klingenthal oder Markneukirchen und natürlich auch wann. Sie hat drehventile und am 3. Ventil einen Trigger, die Seriennummer findet sich vor dem 1. Ventil (231652). Ich würde mich freuen, wenn ich von Ihnen ein paar infos bekomme. Wenn Sie Fragen haben, dann bitte einfach durchgeben.
Schönen Abend und vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 02. Feb 2019, 8:38 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Wartburg-Fan,

Ihre Trompete wurde im Jahre 1987 im Werk II des VEB B & S in Klingenthal angefertigt. Die Bezeichnung / Marke auf den B & S-Instrumenten besagt Markneukirchen und / oder Klingenthal, was schon ein paar Mal zu Verwirrung geführt hat.

Die Zylindertrompeten wurden in betreffendem Zeitraum definitiv von den Kollegen im Klingenthaler Werk angefertigt.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 02. Feb 2019, 15:48 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Ah, eine Antwort wie gewünscht ;-) Vielleicht zum Hintergrund: Meine Eltern (und alles was davor kam) stammen aus Klingenthal. Der Ehemann der Schwester meiner Oma... war Hans Hoyer! Ich weiß, da oben gibt es viele mit dem Nachnamen, aber nur DEN Einen, der die Doppelhörner gebaut hat. Kein Mist, ich hab ihn einmal in einem kleineren Werk in der Alten Strasse besucht, aber da war ich mit etwas Glück schon Schulkind und er kurz vor der Rente. 1987 war er schon in Rente, aber vielleicht ist die Trompete im selben Werk gefertigt worden. Vielleicht steigt der Sohn ja noch von der Trompete um auf Horn ;-)
Beste Grüße ins Vogtland und vielen Dank für Ihre schnelle Antwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 02. Feb 2019, 21:45 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo lieber Wartburg-Fan,

so klein ist die Welt und es freut uns, dass immer wieder junge Leute die Geschichte ihrer Vorfahren erkunden und sich auch damit identifizieren! Nachdem ich meine Lehre zum Metallblasinstrumentenmacher 1990 begonnen hatte, durfte ich diese ab 1991 in der "Brigade" Hans Hoyer fortführen. Leider verstarb Hans Hoyer im Jahre 1992 und ich hatte ihn nie persönlich kennengelernt.
Ihre Trompete stammt aus der gleichen "Werkhalle", der gleichen Etage. Sehen Sie bitte einmal auf das Ringchen der Mundrohr-Oberzwinge. Dort dürfte sich im besten Falle eine eingepunzte Zahl oder ein Buchstabe befinden.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 03. Feb 2019, 10:57 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Hallo Herr Weller,
na wunderbar, ja, klein ist sie, die Welt und immer wieder hat sie Überraschungen parat. Der Besuch damals bei ihm war übrigens "geheim", da durfte eigentlich niemand rein, auch keine Ausnahme für Kinder. Für mich also ein Abenteuer.
Ich habe meinem Sohn unseren Austausch lesen lassen und er hat sofort "Ja, ich weiß wo!" gerufen. Und gleich danach ein deutliches "Nein! ich will kein Horn, ich will weiter Trompete spielen...". Er spielt seit er 6 ist, jetzt ist er 10. Er liebt und spielt seine neue Trompete ordnungsgemäß seit Weihnachten und jetzt - mit den ganzen Informationen - noch bisle mehr. Ich soll mich in seinem Namen bei Ihnen bedanken, was hiermit geschehen sei.
Ein "J" ist es und es gibt noch eine "28" auf dem Steg (? ca. 8 cm lange und nur ein paar mm breite Platte), auf dem die Ventile aufgenommen (?) werden. Falls das fachlich falsch bezeichnet ist... Asche auf mein Haupt.
Liebe Grüße und wir sind beide gespannt, daniela rauh


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 03. Feb 2019, 17:50 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Frau Rauh,

die Zahl 28 auf der Druckwerkleiste ist eine werkstattinterne Kennzeichung bei Anfertigung von größeren Stückzahlen. Solche Nummern sind (irgendwo) auf allen Instrumenten zu finden.

Das "J" auf der Oberzwinge zeigt an, welcher Mitarbeiter der Trompetenabteilung dieses Instrument gebaut hat. D.h. ein jeder Arbeiter hatte "seine" Nummer oder "seinen" Buchstaben und so konnte bei Reklamationen stets der richtige belangt (oder belobigt) werden.

Ihre Trompete hat Herr Erwin Buschak angefertigt, welcher aber schon einige Jahre verstorben ist.


Mit freundlichen Grüßen aus dem verschneiten Vogtland

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 03. Feb 2019, 23:32 
Offline

Registriert: Di 04. Mär 2014, 14:23
Beiträge: 58
schön sowas zu lesen, treibt einem fast die Tränen in die Augen.
Schönen Abend noch
Claus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 04. Feb 2019, 17:10 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Hallo Herr Weller,

wir freuen uns sehr über Ihre Antwort gestern und die ganzen Informationen, die wir schon von Ihnen bekommen haben. Ich bin nur durch Zufall auf das Forum gestoßen, die Nachfrage war eine spontane Idee... "krass!" lautet die Diagnose meines Sohnes.

Er ist mächtig stolz jetzt, sein Instrument hat einen "Namen", einen Geburtsort. Dass das alles mit sehr glücklichen Kindheitserinnerungen meinerseits verknüpft ist und ich ihm noch bisle mehr erzählen kann... das Sahnehäubchen! Wenn ich nächstes Mal in "Klengedool" bin, dann machen wir eine Rundfahrt und schauen uns die Werke an, so, wie man sie jetzt noch finden kann. Einiges hat sich stark verändert, das frühere Wohnhaus des Meisters mit dem kleinen Teich davor gibt es so nicht mehr. Aber die Straße heißt noch immer wie sie früher aussah: Forstwinkel!
Totzdem: Veränderung ist auch positiv, immerhin hält mein Sohn jetzt ein herrliches Instrument in den Händen und mit Sicherheit auch in Ehren. Wenn er spielt, dann seh ich künftig nicht nur meinen Sohn sondern denk bestimmt oft an Vergangenes und Schönes. Und wenn die Augen dann mal naß werden... na, was gibts Besseres? dann haben die Alten und die Jungen vieles richtig gemacht.

Vielen Dank also nochmals für Ihre überaus erfreulichen Informationen und Details. Genießen Sie den Schnee und vielleicht verschlägt es uns auch mal nach Quarkneiwirng!

daniela rauh


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 04. Feb 2019, 17:17 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Frau Rauh,

es freut mich Ihnen und Ihren Sohn geholfen zu haben. Einen Ausflug in den Musikwinkel kann ich Ihnen gerne empfehlen, vielleicht schauen Sie sich dabei auch einmal die heutige Nachfolgefirma an. Aktuell sind wir unter dem Firmennamen "Buffet Crampon Deutschland GmbH" am Isaak-Eschenbach-Platz 1 zu finden und bieten wir - nach telefonischer Anfrage und zeitlicher Absprache - auch Werksführungen an.


Mit freundlichen Grüßen und vielleicht bis irgendwann einmal "an der Werkbank" von B & S.

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 04. Feb 2019, 21:44 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Guten Abend Herr Weller,

das klingt sehr gut, es gibt einen festen Termin bzw. ein Zeitfenster vom 3. bis 6. Oktober diesen Jahres. Da wird die Familie in Klingenthal sein. Eine Führung für ca. 10 Personen, wäre das in Ordnung? Kann auch sein, dass es weniger werden, aber 6 sind es bestimmt. Der Freitag ist ein Brückentag, Samstag ist sicher noch schlechter für Sie... aber vielleicht ist es ja doch irgendwie möglich. Kann ich mich auf Sie berufen, Kontakt über das Forum oder die Firma selbst? Dann mailen wir einfach oder ich rufe Sie an?

liebe Grüße aus Leipzig, daniela rauh


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 04. Feb 2019, 23:01 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Frau Rauh,

aus jetziger Sicht wird eine Werksbesichtigung wohl eher nicht möglich sein. Denn Donnerstag der 03.10. ist unser aller Feiertag und am 04.10. ist die Firma ebenso geschlossen wie am Wochenende. Auf jeden Fall wird aber unser Musikinstrumentenmuseum geöffnet haben. So wir in 2019 auf wieder einen Super-Sommer haben, können Sie auch noch Anfang Oktober unseren Welt-Musik-Garten erkunden.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 05. Feb 2019, 9:03 
Offline

Registriert: Fr 01. Feb 2019, 19:37
Beiträge: 6
Hallo Herr Weller,
so ähnlich hab ich mir das fast schon gedacht, auch andere Leute haben frei in dieser Zeit.
Dann schauen wir, ob es später oder vorher einmal klappt, es bleibt auf der Wunschliste. Vielleicht passt es einmal in den Ferien, dann nur in kleiner Besetzung. Ich "piepse" Sie vorher einfach über das Forum an. Sollte sich wider Erwarten etwas an dem Brückentag ergeben, dann wäre ich natürlich froh, wenn Sie mir Bescheid geben.
Einen sonnigen Dienstag aus dem halbgrauen Leipzig
daniela rauh


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2019, 17:41 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1071
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Frau Rauh,

so werden wir es auf uns zukommen lassen, bestimmt ergibt sich da noch einmal ein passender Termin.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de