www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mi 08. Apr 2020, 9:03

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 21:54 
Offline

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 22:24
Beiträge: 31
Hallo Herr Weller, hallo Forumsleser,

bei einem Trödelhändler habe vor kurzem eine Trompete entdeckt (und gekauft) mit der Gravur

JOSEF
DOTZAUER
GRASLITZ
Sudetengau

Es gibt keine Nummern oder andere Bezeichnungen.

Folgende Merkmale:
- Drehventile, aber als Vertikalmaschine, die Luft geht also erst durch den Stimmzug und dann in den Maschinenstock
- die Ventilteile sind 3-2-1 bezeichnet, also „falschherum“.
- geteilter Stimmzug mit B- und H-Stimmung, beides entspricht a’= 442 Hz
- Schallbecherdurchmesser: 110 mm
- Bohrung (am 2. Ventilzug gemessen): 11,66 mm (!)
- kein Intonationsausgleich am dritten Ventilzug
- vernickelt
- Top-Zustand, alles dicht, kein Zinkfraß o.ä.
- Ansprache erstaunlich leicht, Ton erstaunlich kernig/voll
Den Stimmzug musste ich von einem Blechblasinstrumentenmacher auslöten und lösen lassen, da er absolut festsaß. Die Ursache war korrodiertes Nickel, denn die Innenzüge wurden damals mitvernickelt.

Man kann wohl von einem Baujahr zwischen 1939 und 1945 ausgehen, länger gab es ja den Begriff Sudetengau nicht.
Die Konstruktion lädt dadurch wohl zu entsprechenden Spekulationen ein. Die Trompete, die äußerlich und klanglich eher einer amerikanischen entspricht, war in dieser Zeit sicherlich nicht gerade politisch korrekt.
Andererseits hätte man ja dann auch auf die Bezeichnung „Sudetengau“ verzichten können. Wie auch immer, es ist ein sehr gutes Instrument, das ich in gern und im Moment fast ausschließlich spiele.

Was ich gerne wissen möchte ist folgendes:
Gibt es irgendwelche Kenntnisse, Aufzeichnungen oder Bilder oder evtl. alte Kataloge von bzw. mit diesem Modell?
Im Bogen des Stimmzuges fehlt eindeutig eine Stützstrebe - die dritte im gesamten Stimmzug. Mich würde interessieren, wie die Originalstrebe ausgesehen hat, um vielleicht eine entsprechende nachfertigen zu lassen. Mein Blechblasintrumentenmacher meinte, sie könnte eine geschwungene Form gehabt haben.
Mit Jürgen Dotzauer von der Josef Dotzauer GmbH in Karlstadt hatte ich bereits Kontakt, er ist leider nicht verwandt mit Josef Dotzauer aus Graslitz.

Vielen Dank,
joe trumpet


Dateianhänge:
DotzauerKlein.jpg
DotzauerKlein.jpg [ 60.03 KiB | 1435-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: Do 01. Mär 2018, 23:29 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1170
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Joe Trumpet,

mein Glückwunsch zu dieser schönen Zylinder-Jazz-Trompete. Es ist richtig, die heute noch bestehende Firma Josef Dotzauer hat mit dem Erbauer Ihres Instrument nichts zu tun. Mit einem Katalog, Abbildungen oder Fotos kann ich nicht dienen, davon bestize ich nichts.

Das die nicht mehr vorhandene Stütze im "vorderen" Stimmzugteil eine andere Form als die beiden anderen gehabt haben könnte, macht aber absolut keinen Sinn. Für einen Ersatz der Stütze würde ich daher auf jeden Fall eine Stütze der gleichen Form anfertigen lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: Sa 03. Mär 2018, 11:43 
Offline

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 22:24
Beiträge: 31
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Haben Sie - oder vielleicht jemand anders, der hier mitliest - eventuell noch mehr Informationen über die Firma Dotzauer aus Graslitz?

Viele Grüße aus Berlin,
joe trumpet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: So 04. Mär 2018, 13:27 
Offline
Metallblasinstrumentenbaumeister

Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Beiträge: 1170
Wohnort: Markneukirchen
Hallo Joe Trumpet,

leider ist auch da nicht wirklich viel vorhanden, einzig die Informationen in der Fachliteratur geben ein wenig her:


„Verzeichnis der Holz- und Metallblasinstrumentenmacher auf deutschsprachigem Gebiet von 1500 bis Mitte des 20. Jahrhunderts“, Günter Dullat, Verlegt bei Hans Schneider, Tutzing, 2010, Seite 118


Aber auch die gute Recherchen von Herrn Dullat konnten die verwandtschaftlichen Verhältnisse der doch zahlreichen Dotzauers bisher nicht endgültig klären. Bis in die 1930er Jahre hat es die Firma Josef Dotzauer aber definitiv gegeben, denn aus diesem Zeitraum stammt auch die Überlieferung, dass Dotzauer in Markneukirchen Zylindermaschinen kaufte.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 12:14 
Offline

Registriert: Di 27. Jan 2009, 20:15
Beiträge: 21
Hallo Joe

Auf http://marge.home.xs4all.nl/tarv.htm gibt's noch eine Dotzauer, in B und C und etwas älter.

mfGr
Gerard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Josef Dotzauer Graslitz
BeitragVerfasst: Mo 12. Mär 2018, 9:47 
Offline

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 22:24
Beiträge: 31
Ja, velen Dank für den Hinweis, die hatte ich auch schon gesehen.
Es ist aber ein geringfügig anderes Modell, und die dritte Stütze fehlt auch bzw. war dort nicht vorgesehen.
Gruß, joe trumpet.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Crawler] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de