www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 7:57

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Archtop von Sampo
BeitragVerfasst: So 16. Apr 2006, 16:53 
Offline

Registriert: So 16. Apr 2006, 16:48
Beiträge: 2
hallo,
ich besitze eine alte archtop mit dem schriftzug "sampo" auf dem schlagbrett. leider finde ich im internet etc. keinerlei infos dazu... stammt die gitarre vielleicht aus markneukirchen?
lg - jen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2006, 12:10 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Beiträge: 170
Wohnort: Erlbach
Hallo,
die von Ihnen gesuchte Firma stammt tatsächlich aus Markneukirchen. Die Firma ,,Lippold Hammig" wurde 1837 vom Geigenmacher Carl Friedrich Lippold (1772-1854) gegründet. Durch die engen verwandschaftlichen Beziehungen zur Familie Hammig, kam der Firmenname ,,Lippold Hammig" zustande. Neben Streichinstrumenten wurden auch Lauten, Gitarren und Mandolinen gebaut (in dieser Reihenfolge wurde die Erzeugung aufgenommen). Im Laufe der Zeit änderte sich die Fertigung je nach Nachfrage. Es wurden u.a. Blechblasinstrumente und Ziehharmonikas hergestellt und man handelte mit Musikinstrumenten aller Art. Nach 1945 wurde die eigene Fertigung aufgegeben und es erfolgte nur noch der Großhandel mit Musikinstrumenten bzw. Zubehör. Der letzte Eigentümer war der Geigenmacher Günther Hammig, gen. ,,Sampo" (25.5.1923-nach 1978). Gelernt hat Günther Hammig in Schönbach an der dortigen Fachschule und arbeitete später in Mittenwald, ebenfalls an der Fachschule für Geigenbau.
Die Firma bestand bis 1974, allerdings handelte ,,Sampo" auch später noch mit Musikinstrumenten und Zubehör (schwarz !!). Er war halt ein Händler mit Leib und Seele. Als Signum verwendete man ,,LIPPOLD HAMMIG", LH, LHM oder ,,SAMPO". Wer Ihre Gitarre gebaut hat, wird sich kaum mehr ermitteln lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2006, 12:30 
Offline

Registriert: So 16. Apr 2006, 16:48
Beiträge: 2
Johannes Meinel hat geschrieben:
Hallo,
die von Ihnen gesuchte Firma stammt tatsächlich aus Markneukirchen. Die Firma ,,Lippold Hammig" wurde 1837 vom Geigenmacher Carl Friedrich Lippold (1772-1854) gegründet. Durch die engen verwandschaftlichen Beziehungen zur Familie Hammig, kam der Firmenname ,,Lippold Hammig" zustande. Neben Streichinstrumenten wurden auch Lauten, Gitarren und Mandolinen gebaut (in dieser Reihenfolge wurde die Erzeugung aufgenommen). Im Laufe der Zeit änderte sich die Fertigung je nach Nachfrage. Es wurden u.a. Blechblasinstrumente und Ziehharmonikas hergestellt und man handelte mit Musikinstrumenten aller Art. Nach 1945 wurde die eigene Fertigung aufgegeben und es erfolgte nur noch der Großhandel mit Musikinstrumenten bzw. Zubehör. Der letzte Eigentümer war der Geigenmacher Günther Hammig, gen. ,,Sampo" (25.5.1923-nach 1978). Gelernt hat Günther Hammig in Schönbach an der dortigen Fachschule und arbeitete später in Mittenwald, ebenfalls an der Fachschule für Geigenbau.
Die Firma bestand bis 1974, allerdings handelte ,,Sampo" auch später noch mit Musikinstrumenten und Zubehör (schwarz !!). Er war halt ein Händler mit Leib und Seele. Als Signum verwendete man ,,LIPPOLD HAMMIG", LH, LHM oder ,,SAMPO". Wer Ihre Gitarre gebaut hat, wird sich kaum mehr ermitteln lassen.


hallo herr meinel,
vielen dank für die schnelle antwort! jetzt weiss ich endlich etwas mehr :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Archtop von Sampo
BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2007, 11:54 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo,

der SAMPO Artikel ist schon was her aber ist es möglich, mir für meine Webseite

http://www.schlaggitarren.deein paar schöne Fotos der SAMPO zu schicken?

Einfach an info@schlaggitarren.de mailen!

Würde mich sehr freuen!

Nette Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Archtop von Sampo
BeitragVerfasst: Sa 28. Jun 2008, 11:31 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo Johannes,

das ist ja schon was länger her aber ich habe noch eine Frage.

Geigenmacher Günther Hammig, gen. ,,Sampo"

Heißt das "genannt SAMPO"?

Wenn Ja, sollte das sein Spitznahme sein den er als Marke für seine Gitarren, die er vertrieb, benutzte?

Was soll SAMPO bedeuten? Ist das was typisches aus Eurem Dialekt?

Nette Grüße ins schöne Vogtland,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de