www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mo 09. Dez 2019, 21:49

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Does anyone recognize this brand?
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2008, 12:36 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
Bild

Danke.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2008, 15:49 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
I couldn´t read the words on the guitar! Make a photo of the written text!

Regards,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2008, 16:13 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
Sorry, the guitar is not mine and it's the only picture showing the logo.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2008, 16:30 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Very hard to say something without lookink at the whole guitar.

Looks like a old modell from th 19th century! The written letters could mean "Deutsch Meister"!

Take a look here:

http://www.studia-instrumentorum.de/MUS ... inhalt.htm
http://www.studia-instrumentorum.de/MUS ... inhalt.htm

Klick on " Gitarren" and then on "Thüringisch-sächsische Gitarren"

There you find other guitars with lavish woodinlay!

Regards,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 06. Feb 2008, 23:00 
Offline

Registriert: Fr 01. Jun 2007, 9:15
Beiträge: 132
Stefan, der erste Buchstabe des oberen Wortes ist ein "P". Da bin ich sicher. Hinten kommt da "isch" oder eher "tasch". Unten ist der erste ein "M" und hinten "tor".

Ich habs nun über meine 2 wirklich guten Grafikprogramme gejagt, aber aus einem so grobpixligem ebi-Bild ist nichts rauszuholen. Aus nix kann man nix machen. Doch: die Amis konnten das in 80er-Jahre-Filmen bei Bildern schon mit DOS-Rechnern. :lol:

Tut mir leid, sagt mir auch nichts.

GRüsse Norbert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07. Feb 2008, 8:46 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
Thanks for your replies. Here is the full guitar but I don't think it helps. Poor pictures.

Bild

According to the lavish inlay it would point to a guitar from the first half of the 19th century, but the headstock and the tuners point out to a much modern construction.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07. Feb 2008, 9:19 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Beiträge: 1247
Wohnort: Markneukirchen
Hallo zusammen,

das heißt eindeutig "Deutsch Meister", wie Stelol schon bemerkte, aber mehr kann ich Euch dazu nicht sagen, vielleicht Wandervogelbewegung?

Gruß
Heidrun


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 07. Feb 2008, 14:31 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
Zitat:
vielleicht Wandervogelbewegung?


It makes sense. The construction details lead to think about that era.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 09. Feb 2008, 1:34 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo liebe Freunde des vogtländischen Gitarrenbaus!

Zur späten Stunde ein paar Anmerkungen von mir!

Hy Shallow especially for you at the end in englich!



Wandervogelbewegung!

Also ich habe bis jetzt noch nicht darüber nachgedacht ob es einen Zusammenhang zwischen der Wandervogelbewegung und einem Gitarrentypus gibt. Die einzige Gitarre die man als Wandervogelgitarre bezeichnen könnte wäre ja dann die „WANDERGITARRE“. Aber was ist eine Wandergitarre?

Also die ersten benutzten Gitarren in der Wandervogelbewegung waren sicher ganz einfache Gitarren im spanischen Stil mit Nylonsaite später hat man denen Stahlsaiten aufgezogen und der Saitenhalter wurde ähnlich einer Schlaggitarre mit einer Trapezförmigen Saitenaufhängung ersetz und die Saiten liefen dann über eine Brücke. Diese Wandergitarren wurden aber am meisten verkauft nachdem die „Wandervogelbewegung“ schob längst vorbei war (anfang 1900 bis 1933).

Diese Gitarre von Shallow stammt vom Grundprinzip aus einer ganz anderen Zeit. In der Mitte bis Ende des 19. Jahrhundert wurden solche Gitarren gebaut. Vom Grundstil spanische Gitarren mit flachen Böden und Decken und einer kleinen, stark taillierten 8er Form. Im Ausland spricht man von Parlor (Parlour) Gitarren. Das heißt, kleine Gitarren für den Salon. In Deutschland gibt es für diese Art der Bauweise die Bezeichnung „Damengitarren“. Eine Bezeichnung die mir gar nicht gefällt und ich „Parlorgitarren“ hier ausnahmsweise bevorzuge!

Die Gitarre von Shallow hat (bis auf den Wirbelkasten) alle Voraussetzungen eine solche „Parlorgitarre“ aus dem Zeitraum des zweiten 19. Jahrhunderts zu sein.

Der Wirbelkasten spricht aber nicht dafür. Diese hat man erst ab ende 19tes/anfangs 20tes Jahrhunderts gebaut.

Dieser Gitarrentypus wurde aber von vielen Firmen weiter gebaut mit neuem Wirbelkasten und es gab auch alte Gitarren die mit einem neuen Wirbelkasten ausgestattet wurden.

Man hat einfach gemerkt das die neuen Wirbelkästen mit der seitlichen Achsenführung viel stimmstabiler waren als die alten Drehmechaniken die man einfach von hinten durch die Kopfplatte führte (wie man es bei Banjos/Ukulelen und andere Instrumenten ja heute noch macht)!

Ich würde diese Gitarre entweder einem Umbau zuordnen oder einem Neubau von 1900 – 1920 was natürlich zeitlich in die Wandervogelzeit reinpasst aber ein solches Aufwändiges und somit auch teures Modell hat man bestimmt nicht mit zum Wandern genommen.
---------------------------------------------------------------------------------------------
O.K. Shallow I trie it in englich! Puhh, hard work for me and my poor schoolenglish!
I don´t know if there is any relationship between the “Wandervogelbewegung” and a guitar typus. When there is one it must be the “Wandergitarre” but in my opinion the first members of the “Wandervogel” used guitars of their time. Simple spanish models with nylon strings. later the “Wandergitarre” was a guitar with steelstring, a tailpeace and a bridge! Most of these “Wandergitarren were sold after the “Wandervogelbewegung” (1900 – 1933).

Your guitar is from the main parts a guitar from the 19th century but the “Tunerbox” isn´t right. This Parlorguitars or in german “Damengitarren” where build for a very long time.

Maby your guitar is a old modell with a new “Tunerbox” (this is not unusal) or a modell with the style of an old Parlorguitar but with a new “Tunerbox” build in the beginning of the 20th century (1900-1920).

But this modell is to lavish (look at the missing peaces at the bridge) for a simple “Wandergitarre”!

Regards / Schöne Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Feb 2008, 18:33 
Offline

Registriert: Fr 01. Jun 2007, 9:15
Beiträge: 132
Liebe Heidrun,

es bringt nicht viel, wenn ich hier ein vergrösstertes Bild reinsetze, aber für "Deutsch" halte ich es nicht.Es ist im Original einfach ein Buchstabe zuviel. Auch angenommen "Meister" bekomme ich nicht hin, denn da ist auch zwischen "M" und "ter" zuviel Platz. Das sind mindesten 3, wenn nicht 4 Buchstaben.Die altdeutsche Schrift und Schreibweise habe ich dabei schon berücksichtigt. Der erste Buchstabe könnte auch ein grosses altdeutsches "B" sein.

Grüsse Norbert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Feb 2008, 19:20 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
.........also ich habe es auch mal mit 3 Programmen vergrößert!

Das D sieht zwar wie ein B aus, es ist aber nicht untypisch das oben noch ein schlänker (gerade beim ersten Buchstaben) dran gemalt wurde! Du sagtest das zwischen "M" und "ter" noch 3-4 Buchstaben sind! Ja "EIS" sind dazwischen und das S so groß wie ein Anfangsbuchstabe. Dann noch zahlreiche Flecken & Abschürfungen!

Ich habe mir auch mal die Mühe gemacht und meine Verzeichnisse mit Namen von Geigen & Gitarrenbauern aus Vogtland &Egerland angeschaut. Keiner mit M (Nachnahmen) und einem Vornamen mit D/P/B die auch nur im geringsten reinpassen würden! Gar kein M Nachnahme passt da übrigens rein!

ich glaube immer noch an "DeutSch MeiSter"

Gruß,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 08. Mai 2008, 22:06 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hi Shallow,

now I know the Brand 100%!!

DEUTSCHE MEISTER

Look at the photo!

Regards,

STELOL


Dateianhänge:
Deutsche Meister.jpg
Deutsche Meister.jpg [ 33.23 KiB | 4334-mal betrachtet ]

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 09. Mai 2008, 7:19 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
Thanks a lot for your info and your effort, Stefan. Big thanks.

Gruss.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Crawler] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de