www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 19:05

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 02. Jul 2008, 8:40 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
:wink2: .....ich habe noch was vergessen! :wink2:

Zur Marke "Esge" habe ich noch eine Vermutung. :idea:

Es gibt ja den Gitarrenbauer "Felix Stärke" der seine Gitarren "ESTE" genannt hat. "S" & "T" für die ersten beiden Buchstaben von STärke!

"Esge" könnte natürlich in Anlehnung an die alte Firma "ESTE" auch für die Buchstaben "S"&"G" stehen.

Felix Stärke hatte übrigens in seiner Hamburger Werkstatt auch Instrumentenbauer aus dem Vogtland beschäftigt!

Nette Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Zuletzt geändert von STELOL am Mi 02. Jul 2008, 9:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02. Jul 2008, 8:45 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 486
Wohnort: Markneukirchen
Hallo!

Casim war eine Marke des Handelshauses Carl August Schuster in Markneukirchen. Näheres kann uns Hannes bestimmt mitteilen.

EsGe habe ich auch noch nie gehört.

2Hannes:
Kannst Du zu dem Kürzel Deuma noch ein wenig mehr sagen, hast Du es von einem bestimmten Instrument? Ist es Bestandteil eines Logo (gibt es evtl. ein Bild?)?

2Heidrun:
Genau so war's ;-)

Gruß Udo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02. Jul 2008, 8:57 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo Udo,

1000Dank für die schnelle Antwort:

Das passt ja 100% in unsere schönen Abkürzungen:

Casim - Carl August Schuster In Markneukirchen

:v: :v: SUPER :v: :v:

Gruß ins schöne Vogtland,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 03. Jul 2008, 8:22 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Beiträge: 170
Wohnort: Erlbach
Hallo Stelol,
zu der Bezeichnung "Este" fällt mir nichts ein. Zu "Casim" gibt es schon mehr Infos.
Hinter diesem Namen steht, wie Udo schon geschrieben hat, Carl August Schuster (19.4.1818 Markneukirchen - 10.4.1851 Markneukirchen). Er Saitenmacher und Händler. Die Firmengründung wird mit 1830 angegeben. Carl August müsste also mit 12 Jahren die Firma gegründet haben; ist wohl nicht möglich. Vielleicht war sein Vater Carl Friedrich Schuster der Firmengründer. Es ist auch interessant, dass diese Firma, als einer der wenigen in Markneukirchen, um 1912 sogar Akkordeons gebaut hat (in eigener Werkstatt). Akkordeonbau ist in Markneukirchen nicht gerade üblich. Der Firmensitz war in Markneukirchen, Lutherplatz 208. Nach dem Tode der letzten Besitzerin Liesbeth Becker, geb. Weiser (2.10.1896-10.9.1982) erlosch die Firma.
Signiert wurde mit "C S A", "Casim", bei Akkordeons mit "Altenburgia", Saiten u.a. mit "Marco Polo". Jetzt weiß ich leider nicht mehr wer der "Urheber" dieser Informationen ist, ich bitte selbigen um Vergebung.
Kurz noch zu "DEUMA". Dies ist eine Brandmarke auf dem Kopf einer Gitarre aus den 1920er bis 1930er Jahren

Viele Grüße

Hannes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 03. Jul 2008, 8:52 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Beiträge: 170
Wohnort: Erlbach
Hallo Stelol,

über "Goldon" steht nichts in unserer Datenbank. Ich kenne aber diese Firma, allerdings hat "meine" Goldon mit Gitarrenbau wohl nichts zu tun.
Es war die ursprüngliche Otto Schindler KG. Wann diese Firma gegründet wurde ist mir leider nicht bekannt. Aber in den 1950er-60er Jahren war auf jedenfall noch Otto Schindler der Inhaber. Gefertigt wurden: Kinderkreisel, Kinderklaviere, also Musikspielwaren. Aber auch Blockflöten wurde gefertigt unter den verschiedensten Namen: z.B. "Venus" und auch "Goldon".
Heute ist eine Firma aus Zirndorf ("Bolz") der Eigentümer.
In Bad Brambach gab es übrigens in der 1.Hälfte des 20.Jh. zwei Instrumentenmacher/ Händler mit Namen Otto Schindler. Vielleicht ist einer mit obigen idenstisch(?) und hat früher auch andere Instrumente mit "Goldon" signiert. Nur eine Vermutung!!

Gruß Hannes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 03. Jul 2008, 14:43 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo Hannes,

ich denke das es schon "der" Händler GOLDON war. Das Gitarrengeschäft oder den Gitarrenboom hat man sich als Händler nicht entgehen lassen. Die Gitarren und Kontrabässe die unter dem Namen GOLDON verkauft worden sind stammen alle von ein und dem selben Gitarren(Geigen?)-Bauer. Es gibt zwar unterschiedliche Modelle aber alle Goldon Instrumente die ich kenne haben typische Merkmale die unverkennbar sind. So zum Beispiel ein drittes zusätzliches Schallloch. Dieses ist aber nicht in der Mitte sondern an der oberen, vorderen Rundung der Decke. Bei den Kontrabässen war das genau so.

Ich habe hier ein schönes Zeitungsbild aus einer Melody&Rythmus Nr.5 von 1966 Seite 1. Darauf kann man bei genauem hinschauen das dritte Schalloch in in der Goldon Gitarre und dem Goldon Bass sehen!

Weiß eigentlich jemand in welchem Jahr die Melody&Rythmus zum ersten mal erschienen ist?

Ich besitze die komplette Ausgabe (24 Stück pro Jahr) von 66 & 67 aber suche noch ältere Ausgaben. Wenn Ihr was habt hätte ich großes Interesse auch an Kopien oder Scan´s!

Nette Grüße,

STELOL


Dateianhänge:
Goldon Gitarre & Bass aus M&R.JPG
Goldon Gitarre & Bass aus M&R.JPG [ 33.04 KiB | 7591-mal betrachtet ]

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 05. Jul 2008, 19:06 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
....ich habe es jetzt selbst herausgefunden! :tease:

Die MELODIE & RYTHMUS gibt es seit 1957 !!! :wink2:

An alten Exemplaren bis 1965 wäre ich sehr interessiert. :yahoo:

Nette Grüße, :v:

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 28. Jul 2008, 10:54 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
:lol: NOCH NE ABKÜRZUNG :clapping:

Nicht spektakulär aber habe ich einfach vergessen :!:

:arrow: HERWIGA - Wilhelm Herwig Markneukirchen
Sommerliche Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 29. Jul 2008, 6:59 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
What about this?

Unsere Datenbank sagt dazu:
Gustav Herrnsdorf
Signum: "Herrnsdorf" und "Herwiga"
Firmengründung 1865 in Markneukirchen

WAB, deWit (1912): Markneukirchen, Bahnhofstraße 249 // WAB, deWit (1926): Inhaber: Moritz Reinhold Hammig; Bahnhofstraße 251, Fabrikation und Grosshandlung von Musikinstrumenten und Saiten // Anfang des 20. Jh. hat Max Werner Uebel den Namen "Herrnsdorf" aus der Konkursmasse gekauft // in den 20er Jahren des 20. Jh. beginn mit Blockflötenbau // in den 50er Jahren, als der Blockflötenbau schlecht ging, fertigte man Sesselbeine, Truhen- und Tischbeine // 1953/54 beginn der E-Gitarren Produktion und Verstärker zusammen mit den Firmen "Radio Jahn" in Markneukirchen, sowie der Firma Goller "Elektroakustische Werkstätten" Plauen // Saiten fertigte die Firma "Ernst Paulus" Markneukirchen // 1964 wurde die Firma halbstaatlich ("Herrnsdorf KG"), am 23.4.1972 "VEB Blockflötenbau Markneukirchen" und 1978 Angliederung an den VEB Musima // in den 60er Jahren wurden bis zu 9000 E-Gitarren gefertigt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 29. Jul 2008, 8:30 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
STELOL hat geschrieben:
Gustav Herrnsdorf
Signum: "Herrnsdorf" und "Herwiga"
Firmengründung 1865 in Markneukirchen


I don´t think that this is correct :!:

In my opinion "Herrnsdorf" and "Herwiga" are two different brands :!:

But this is not the theme of the thread :!:

Its only about shortcuts from the Vogtland :!:

Herrnsdorf is not a shortcut only a name :!:

Regards to spain,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02. Mai 2012, 19:07 
Offline

Registriert: Mi 14. Mär 2012, 23:02
Beiträge: 6
Ich suche nach HEIMA, klingt ja auch nach Markneukirchen!!! Wer kann helfen??? Danke!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 02. Mai 2012, 20:44 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Karl Heinzmann
Klingenthal / Graslitz
Firmengründung 1909 in Klingenthal
HAIMA

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de