www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Di 10. Dez 2019, 5:59

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2008, 23:20 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo,

ich habe hier ein Label aus einer Migma Schlaggitarre. Ich komme nicht ganz dahinter wie der Gitarrenbauer heisst. Vorname ist Martin aber dann wird es kompliziert! Findet Ihr der richtigen Namen raus?

Gruß,

STELOL


Dateianhänge:
Migma Meister Label martin .jpg [34.5 KiB]
1075-mal heruntergeladen

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2008, 23:54 
Offline

Registriert: Di 04. Dez 2007, 14:53
Beiträge: 88
The last three letters appear to be "bur". The second and third letter might be "au" or "an". The second one looks like an "r". Cannot figure out the first one. So these are my guessings:

1- ?raubur
2- ?ranbur

Maybe the short line on top of the fourth letter is part of the first F. Perhaps Franbur? (Never heard before about a Migma builder with a similar family name).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2008, 0:54 
Hmm..., ist nicht einfach. Die mittleren drei Buchstaben dürften aub lauten. Hinter dem b ist definitiv kein u, sondern das könnte ein e sein oder ein anderer (oder auch zwei) Buchstaben sein (en oder ne). Zum ersten (oder den ersten zwei) sowie dem letzten Buchstaben kann ich gar nichts sagen. Besonders der erste ist mysteriös :grübel: Sämtliche Sütterlin-Großbuchstaben beginnen oben nur mit Kringeln die entgegen der Uhr gezogen werden und nicht im Uhrzeigersinn (der Stift mußte hier geschoben oder sehr verkrampft angesetzt werden) :unknow:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2008, 2:12 
Ich glaub ich weis wer das ist bzw. was es heißt: Martin Graubner, *26.05.1910 in Erlbach, arbeitete bis 1980 und spezialisierte sich auf Schlaggitarren. In der Datenbank steht noch etwas mehr, allerdings frag ich da lieber erst mal nach -> ich glaub da ist irgendwo ein kleiner Fehler bezüglich seines Sohnes Günter Graubner oder umgekehrt :v:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2008, 5:26 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hey Martin,

das klingt ja sehr vielversprechend!
Wenn die Infos überprüft sind würde ich mich sehr darüber freuen sie zu bekommen.

:clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping:

Vielen lieben Dank und nette Grüße ins schöne Vogtland,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 04. Jun 2008, 23:19 
Hallo Stefan,

hier noch ein paar Infos:
Der Instrumentenbauer hieß vollständig Martin Carl Graubner, er begann seine Lehre 1924, konnte aber, bedingt durch die Weltwirtschaftskrise und den Krieg, erst 1946 seine Gesellenprüfung und im gleichen Jahr (oder 1947) seine Meisterprüfung in Markneukirchen ablegen. Selbstständig war er auch seit 1946.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 05. Jun 2008, 5:25 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
:pleasantry: :pleasantry: 1000Dank Mario! :pleasantry: :pleasantry:

Nette Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 05. Jun 2008, 9:31 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Beiträge: 170
Wohnort: Erlbach
Hallo Stefan,

nach eine kleine Ergänzung zu den Infos von Mario. Die Eintragungen in unserer Datebank waren etwas verwirrend. Mal steht Graupner, das andere mal Graubner. Unsere "Vorreiter" haben halt nicht immer in die Geburtsurkunde geschaut (konnten sie auch gar nicht bei so vielen Instrumentenmachern) und so kam es, dass es 2 Graubner/Graupner mit gleichem Geburtsdatum gab.
Der "Migma" Martin Carl Graubner war übrigens auch derjenige, der in den 1950er Jahren mit der Firma Grünert (Zwota) auf dem Gebiet der Lackforschung/Verleimung tätig war (siehe Eintrag vom 6.3.2008). Vielleicht hast Du den aber auch schon gelesen.


Gruß Hannes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 05. Jun 2008, 14:02 
Offline
Experte

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Beiträge: 541
Wohnort: Lohmar Hausen
Hallo Johannes,

:wink2: :wink2: Dir auch 1000Dank :wink2: :wink2:

Da hat meine Frage ja auf jedenfall Bewirkt das die Daten korrigiert wurden!

Ich hoffe Ihr habt auch so schönes Wetter im Vogtland wie hier bei uns in Lohmar (Koln/Bonn)!

Ich hoffe auch, das ich es schaffe Euch dieses Jahr nochmal zu besuchen! Heidrun kenne ich ja schon aber ich würde mich riesig freuen Euch auch mal kennen zu lernen!

Nette Grüße,

STELOL

_________________
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de