Altes Akkordeon

Moderatoren: Heidrun Eichler, Johannes Meinel

Antworten
Franky
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Jul 2007, 9:36

Altes Akkordeon

Beitrag von Franky »

Hallo Experten, erst mal Hallo und ein Gruß aus dem Schwarzwald!

Ich habe eine Frage: Durch Zufall konnte ich für 150 € ein sehr schönes altes Akkordeon erhalten.
Die Bezeichnung ist "Egmont" und "Gloria". Das Instrument ist wohl ca. von 1928 und in einem super
Zustand. Die Optik ist so eine Art Schwarz Silber Perlmutt. Die Diskanttasten sowie die Umrandung der
Basstastatur ist aus Perlmutt in einem gelblichen Farbton. Das für mich auffälligste ist, das bei dem Instrument
die Septimen- Reihe fehlt. Es hat 48 Basstasten - aber wie gesagt, nur Terzbass, Grundbass, Durakkord und Mollakkorde. Der Händler, bei dem dieses sehr schöne alte Instrument traurig in der Ecke stand konnte mir nur sagen, dass das Akkordeon aus Klingenthal oder Markneukirchen stammt und von ca. 1920 -1930 stammt.

Ich würde mich echt freuen, wenn mir jemand sagen könnte wo und wann und von welcher Firma / Famillie das Akkordeon gebaut wurde.

Ich lade mal ein Foto mit hoch

Mit freundlichem Gruß
Franky
Dateianhänge
Egmont Gloria
Egmont Gloria
Egmont Gloria.jpg (68.74 KiB) 4446 mal betrachtet

Johannes Meinel
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 170
Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Wohnort: Erlbach

Re: Altes Akkordeon

Beitrag von Johannes Meinel »

Hallo Franky,

eigentlich habe ich gehofft, dass es im Raum Klingenthal einige "Experten" gibt, die sich Deiner Anfrage widmen. Aber anscheinend beteiligt sich keiner aus diesem Tal an unserem Forum. Na ja. Jetz will ich mal versuchen die Anfrage zu beantworten.
Die Zeitstellung 1920/30 ist sicher richtig. :clapping: . Jetzt fehlt nur noch der Hersteller. Es könnte sich um die Firma "Gebr. Ludwig" in Zwota handeln. Diese Firma wurde 1844 gegründet und ist eines der ältesten Unternehmen im Klingenthaler Raum. Der Gründer war Friedrich Adolph Ludwig. In Zwota wurde im Jahre 1864 von Franz Louis Ludwig ein Zweigbetrieb errichtet. Anfänglich baute man mit einfachsten Mitteln Mundharmonikas und 1889 begann der Harmonikabau. Kurze Zeit später wurden die ersten chromatischen Akkordeons produziert. Das Unternehmen hatte 1906 bereits ca. 300 Mitarbeiter. Im Jahre 1972 wurde aus dieser Firma der VEB "Zwotaer Akkordeonfabrik" und 1975 erfolgte die Angliederung an den VEB "Klingende Täler" in Zwota. Die Firma Ludwig hatte eine ganze Reihe von Markennamen wie z.B.: Viking, Parzival, Royal, Wessola usw.....und eben auch Gloria.
Also die Herstellerfirma könnte "Gebr. Ludwig" in Zwota sein. Aber vielleicht hat auch eine andere Firma ebenfalls mit "Gloria" signiert. Man kann nie wissen.
Vielleicht meldet sich noch jemand, der eine andere Firma mit diesem Markenzeichen kennt.

Viele Grüße aus dem schönen Vogtland

Hannes

Dolmetsch
Beiträge: 1
Registriert: So 02. Mai 2010, 22:37
Wohnort: Belleville Ontario Kanada
Kontaktdaten:

Re: Altes Akkordeon

Beitrag von Dolmetsch »

Vielen grusse aus Ameliasburgh Ontario Kanada.
Ich habe auch das geschafts Akkordeon. Ich habe das letzte nacht am Fleamarket gekauft. Es spielt nicht schlecht.
Don
Dateianhänge
oldgloria.jpg
oldgloria.jpg (29.08 KiB) 1076 mal betrachtet

Antworten