www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Sep 2019, 19:52

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alte Schutzmarken
BeitragVerfasst: Di 20. Feb 2007, 20:44 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 20:34
Beiträge: 3
Ich würde gerne etwas über die alten Schutzmarken erfahren. Wer dahinter steckt.
z.B. Conservatory ...= Firma Löwenthal.
Mit folgendem Brandzeichen komme ich gar nicht klar.
Es ist ein Hühnchen in ovalem Kreis, unter der Schrift Schutzmarke.
Über Tipps, wo ich mich weiterinformieren kann wäre ich dankbar. Googeln hat nichts gebracht.
Lutz Herrfurth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 21. Feb 2007, 10:49 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Beiträge: 170
Wohnort: Erlbach
Hallo,

ich will mal versuchen Deine Fragen zu beantworten. Zunächst einmal zu Löwenthal. Die Firma Louis Löwenthal wurde 1866 in Dresden gegründet und ist ab 1889 in Berlin zu finden. Der Gründer, Louis Löwenthal, wurde am 5.12.1842 in Königsberg geboren und starb am 18.6.1918 in Berlin. Löwenthal war wahrscheinlich kein Geigenmacher sondern nur "Geschäftsmann". Signiert hat diese Firma mit "Löwendall Star Works". Der Bogenstempel lautet: LÖWENDALL'S oder LÖWENTHAL BERLIN. Die Bogen könnten vielleicht von August Moritz Knopf stammen. Die Firma erlosch mit dem Tode von Löwenthal. Geliefert wurde vor allem nach Übersee. Löwenthal's Sohn war später Teilhaber der Firma.
Jetzt einiges zu Conservatory.... Ich nehme an, der Text geht weiter und lautet: "Conservatory Violin Straduari". Der Hersteller dieser Geigen könnte Heinrich August Voigt (20.1.1837-28.12.1909) aus Markneukirchen sein. Eine Geige von Voigt mit diesem Signum ist jedenfalls in unserem Museum in Markneukirchen.
Zum Schluss noch etwas zum Hühnchen. Ich weis nicht wie viele Firmen mit diesem Hühnchen signiert haben, aber in Markneukirchen war das die Versandfirma von Wilhelm Hermann Otto (er signierte auch "WEHAOTTO" oder "WOH"). Diese Firma wurde 1891 in Markneukirchen gegründet. Es war eine Saiten-Spinnerei, sowie Fabrik und Export von Musikinstrumenten, Bestandteilen und Saiten. Die Firma ist 1926 im Weltadressbuch von Paul deWit erwähnt in Markneukirchen, Markt 9. Wie lange diese Firma existiert hat, ist mir leider nicht bekannt.
Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. Also wenn "Googeln" nichts bringt, einfach mich fragen.

Gruß Hannes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 21. Feb 2007, 18:31 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 20:34
Beiträge: 3
Dankefür die schnelle und informative Hilfe! Dass das nicht die Hühnchen von Pollastri waren, war ja klar und da die Geige aus Eurer Ecke kommt, passt alles gut zusammen.
Gruß
Lutz Herrfurth
javascript:emoticon(':D')
Very Happy


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de