Informationen über Röhrophon (Vibraphon)

Fragen zu Tasteninstrumenten, Schlagwerk, Mechanische Spielwerke u..
Händler und Handelsfirmen

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
gitarre

Informationen über Röhrophon (Vibraphon)

Beitrag von gitarre »

Ich besitze ein Röhrophon (Vibraphon). Es ist ca. von 1930. Es hat einen Elektromotor von DUAL zur Bewegung der Klappen auf den Resonanzrohren.

Leider habe ich sonst keine Informationen zu diesem Instrument. Können Sie mir vielleicht Hersteller oder Herkunft oder Wert sagen? Vielleicht aber auch nur eine Kontaktadresse für weitere Informationen. Das wäre toll.

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1241
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Vibraphon

Beitrag von Heidrun Eichler »

Wir könnten Ihnen nur einen Auszug aus dem Musiklexikon schicken, aus dem die Funktionsweise des Vibraphons deutlich wird. Wenn Sie das möchten, dann schicken Sie uns bitte Ihre Postadresse. In Markneukirchen hat man diese Instrumente wahrscheinlich nicht gebaut. Es könnte sich die Firma LEFIMA (Leberecht Fischer Markneukirchen) damit beschäftigt haben oder mehr dazu wissen. Sie befindet sich seit den 1950iger Jahren in Cham/Oberpfalz. Wertangaben sind aus der Ferne grundsätzlich nicht möglich. Man muss den Zustand des Instruments sehen. Dazu müssten Sie sich an ein Musikgeschäft oder einen Fachmann wenden.

Ingo
Beiträge: 1
Registriert: Do 26. Jan 2006, 14:01

Beitrag von Ingo »

Die Firma war bis zu ihrer Aufgabe (vor ca. 20 bis 25 Jahren) in Wuppertal-Elberfeld beheimatet. Gründer und Chef war Herr Karl Röhrig, mit in der kleinen Firma hat sein Sohn Edwin gearbeitet. Bei Röhrophon wurde hergestellt: Schellenbäume, Xylophone, Vibraphone, Marimbaphone, Lyra, Parsifal-Glocken und Sonderinstrumente für Variete und Zirkus.

Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas helfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Antworten