www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 15:36

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 17:16 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1398
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
du hast Recht Uwe, danke für die Einlassung.


Franz Xaver Hüller, born 12/29/1856, in Pechbach, founded his factory in Graslitz in 1880. The company name was F.X. Hüller until 1920. Then his sons in law : Anton Riedl and Ernst Modl became partners. The name was changed to F.X. Hüller & Co.

Franz Hüller died in 1936, and after that the company was run by his daughters, Susanna Riedl and Philipine (warum nicht durch Modl und Riedl?)

F.X. Hüller built saxophones for nearly 25 years—until the company was integrated into the Amati collective.

After WWII, Ernst Modl re-opened F.X. Hüller the company in Neustadt /Aisch and change the name to EMO (from his name Ernst MOdl). This company was closed after his death in 1972


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Do 10. Sep 2015, 21:46 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
Hallo zusammen,

ich mache mal einen pragmatischen Versuch der Erstellung einer Seriennummernliste von FX Hüller wie folgt:

20000 1923 (Start)
20200 1923 (Ende)
20400 1924 (Ende)
20600 1925 (...)
20800 1926
21000 1927
21200 1928
21400 1929
21600 1930
21900 1931
22200 1932
22500 1933
22800 1934
23100 1935
23400 1936
23700 1937
24000 1938
25000 1939
26000 1940
27000 1941
28000 1942
29000 1943
30000 1944
>30000 1945

Ist nach allem, was ich bisher zusammengetragen habe, quasi ein "Best Guess" ohne Gewähr...
Vielleicht hilft's ja dem ein oder anderen! Gibt es Kommentare?

Beste Grüße, Tobi.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 11. Sep 2015, 8:45 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1398
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
10 000 stück in 22 jahren = also statistisch pro jahr rund 450 stück, vermutlich mehr in den "friedensjahren", also eher 490 bis 500 stück.
F.X. hat NACH der inflationszeit mit dem saxbau gestartet.
z.zt sind mir keine lieferungen an die streitkräfte bekannt (gravur) + (grosssabnahme)

wenn ich jetzt (samstag mit einberechne) davon ausgehe, das der monat ca 26 arbeitstage hat, dies mulipliziere mit 11 (mittelwert = urlaub, krankheit, feiertage pp) komme ich auf 286 arbeitstage

500 pro jahr geteilt durch 286 ergibt 1,75 sasx pro tag.

ich wills einfach nicht glauben

die nummern müssen einen schlüssel haben.

:smile:



dann gibt es ja noch diese aussage:

Die niedrigste Seriennummer, die ich in der ersten Periode (1923-Anfang 1930) gesehen habe, war 20010 und die höchste 21598.
Die niedrigste in der zweiten Periode ( Anfang 1930-1938) war 21703 und die höchste 23591.
Die niedrigste in der dritten Periode (1938-1945) war 23946 und die höchste 30105.
Des Weiteren stieß ich auf vier abweichende Seriennummer: 5036, 5065, 5081 und 5531. Diese Saxophone besaßen allesamt die Prägung „Made in Czechoslovakia“ und wurden in England entdeckt.

von dieser seite:
http://www.fxhuller.com/duits/sens.php

bei den 5XXX nummern glaube ich eher daran daass es "echte" Max K. sind die irrtümlich oder eben auf wunsch mit F.X graviert wurden OHNE pure tone stempel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 11. Sep 2015, 9:00 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1398
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
hallo tobi

hier deine interpolation und mir ANGEFÜGT die steigerungsrate

20000 1923 (Start)
20200 1923 (Ende) 200
20400 1924 (Ende)200
20600 1925 (...)200
20800 1926 200
21000 1927 200
21200 1928 200
21400 1929 200
21600 1930 200
21900 1931 300
22200 1932 300
22500 1933 300
22800 1934 300
23100 1935 300
23400 1936 300
23700 1937 300
24000 1938 300
25000 1939 1000
26000 1940 1000
27000 1941 1000
28000 1942 1000
29000 1943 1000
30000 1944 1000
>30000 1945 ??

in den kriegsjahren ein output von 1000 stück? wer war der /die abnehmer, wenn essen und ne warme bude wichtiger war als alles andere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 11. Sep 2015, 20:21 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
Hi Intune,

die Aussagen der Web-Site passen glaube ich perfekt zu meiner Interpolation.
Vergleiche doch mal die Jahreszahlen und meinen Seriennummernvorschlag.

Aber ich glaube, dass die 10,000 FX Hüller Saxe auf keinen Fall gebaut worden sind. Mir sind noch einige mit der S/N 26xxx bekannt, ab 27xxx bis 30xxx wird es aber extrem dünn bzw. irgendwie ist quasi nichts vorhanden. Ich schätze mal, dass es in Summe nicht mehr als 6000 FX Hüller Saxe gab. Ist aber totales Bauchgefühl und nicht durch irgendwelche Fakten untermauert.

Ich wage sogar mal die These, dass die S/N zwischen 27000 und 30000 garnicht vorkommen.


Beste Grüße,
Tobi.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2015, 20:52 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
Hier einer der extrem seltenen Belege zur zeitlichen Einordnung von einem FX Hüller Saxophon:

http://www.ebay.de/itm/171935933983?_tr ... EBIDX%3AIT

S/N 24378 wurde verkauft im MAR 1940, d.h. voraussichtlich hergestellt in 1939. Passt gut in meine interpolierte Seriennummernliste rein. Siehe weiter oben.

Sollte es weitere Dokumente zur zeitlichen Einordnung von FX Hüller Saxophonen geben, wäre ich sehr daran interessiert.

Grüße, Tobi.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 11:05 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 16:42
Beiträge: 20
Hi tobi and intune,

I hope you don't mind me doing this in English, my German is rather poor?
That's quite an interesting theory you got there.
Especially when it comes to the gap between the 26xxx and the 30xxx range!
So far i only saw two saxophones in the 30xxx range and like tobi, nothing between 26xxx and 30xxx.
Besides that there are a lot FXH saxophones with no serial number at all!

Gruß r1jazz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 16:02 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1398
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
...Especially when it comes to the gap between the 26xxx and the 30xxx range!...

yes, this is still a question.
i think the items without a number are sold in foreign countries, isn'it?


see you


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 18:33 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 16:42
Beiträge: 20
I can't really tell, i located both numbered and unnumbered FXH saxophones in Germany, the Chez Republic and Slovakia.
The trouble is i don't know if they were actually bought new in those countries?
The horns i located in the UK were all numbered and stamped ''made in Czechoslovakia'' or ''foreign''.
I located one in the USA wich was numbered, and one in Brasil which was numbered too.

Thanks


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 11:04 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 16:42
Beiträge: 20
Is it possible this gap got something to do with the horns FXH made for the army?
So far i only saw one of them which was numbered No 942/WL. 1939, build for the luftwaffe.
But we are talking about a gap of 3000 saxophones!! Instruments that had everything to do
with jazz, an American thing which AH didn't liked very much.

Gruß, r1jazz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 18. Dez 2015, 17:56 
Offline

Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Beiträge: 1398
Wohnort: 69xxx bei heidelberg
hi R1jazz
thanks for your reply.

could you give us the numbers...registration-marks - seriel-numbers, may be pics by pm? = saxclar@gmx.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 18. Dez 2015, 18:29 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
Dear All,

what is the final serial number you know starting with 26xxx (or 27xxx)??

Regards, Tobi.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 18. Dez 2015, 19:22 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 16:42
Beiträge: 20
Hi Tobi.

26743 ( World alto )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 18. Dez 2015, 19:53 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
So it's likely that F.X. Hüller didn't produce more than 7.000 horns over all...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F.X. Hüller Saxophone
BeitragVerfasst: Fr 18. Dez 2015, 20:10 
Offline

Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07
Beiträge: 254
One more thing from my notes - I don't know, where I found this information, but I believe it was a brass-forum. However, it should be highly interesting for F.X.Hüller saxophone-fans. Key Statement is: the firm F.X. Hüller & Co. closed during World-War II. If we follow the logic of my series number table, the closure was about 1940 / 1941 (last noted series number 26743). Anybody who has hard facts about the timing when F.X. Hüller & Co. closed?
Regards, Tobi.


"
The EMO Company

In 1880, Franz Xaver Hüller (b 12/29/1856 - d 4/19/1936), founded a musical instrument company known as F.X. Hüller in Graslitz, Bohemia. Hüller used the WORLD trade name and his company logo pictured a nude female figure.

In 1920, to facilitate Hüller’s retirement, sons in law: Anton Riedl (b 6/6/1884 d 11/25/1935, married to Susanne Hüller 06/06/1911) and Ernst Modl (b 7/4/1892 d 9/7/1972, married to Philippine Hüller 09/06/1919) became partners. Together they took over the operations of the firm and to mark this transition, the company name was changed to F.X. Hüller & Co.

Of the two partners, Ernst Modl was the craftsman and inventor. Anton Riedl was in charge of management and sales aspects of the business.

Riedl died in 1935 at 51 years of age, and the firm suffered financially as a result. The company subsequently closed during World War II.

After WWII, everything left of F.X. Hüller & Co. that remained in Graslitz, Czech Republic was absorbed into the collective that became known as Amati.

People of German heritage were expelled from the Graslitz region after the war. So, at the age over 60 without financing, Modl started afresh in Neutsadt/Aisch West-Germany under the name of EMO (Ernst Modl O). Initially operating as a repair shop, the company’s first new instruments were built in the early 1950’s. Anton Riedl’s son, Franz Riedl (b 3/3/1927 d 1/9/2008) joined Modl in the resurrected business. Like his father, Riedl’s primary contribution was made in administration and sales.

EMO continued in business until 1973 when it was closed by Modl’s daughter following his death in 1972. After Modl’s death, the EMO brand was taken over by Franz Riedl. Under Riedl, EMO produced trumpet mutes, including Harmon and Wow-wow styles in aluminum and in plastic.

Andreas Schmidt (b 1939 ? - ), a supervisor at EMO during the time of Modl’s death went on to open a workshop of his own in Neustadt/Aisch. He continues to build trumpets.

From an online directory listing:

Schmidtco- Andreas Schmidt
Brass Music Instruments and Musikalie

Schleifmühlstr. 57
91456 Diespeck
Tel.: 09161 3584
Fax: 09161 876771

The DOB of 1939 above is estimated from a 2013 article wherein
Andreas Schmidt's age is given as 74 yo. A group photo at
Schmidtco with Mr Schmidt in the center.



Trumpet models by EMO include:

• Champion - Base model
• Professional,
• World
• World Deluxe Color - Noteworthy for its “three colors, rose-gold, nickel plate and lacquer. The third valve tuning slide has a really neat spring trigger. The valves and insides of the tuning slides are all nickel plate. The engraving is beautiful.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AhrefsBot [Crawler], Google [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de