www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 14:52

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 22:06 
Offline

Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:49
Beiträge: 3
Hallo,

ich bin auf der Suche nach ein paar Informationen über eine schwarze Calvin Crämer Gitarre. Zur Gitarre selbst kann ich leider nicht allzu viel sagen: Farbe, wie gesagt schwarz; hergestellt ist sie ist im März 1998, Mechanik ist Lyra goldfarben (wir haben zu Hause bei vier Gitarrenspielern nämlich noch eine MF 3 und eine MZ 22 und die haben beide die gleiche Mechanik). Mich würde natürlich vor allem interessieren aus welchen Hölzern die Gitarre ist. Dank dieses Forums habe ich schon einiges über die anderen beiden Gitarren rausgefunden, aber leider nicht zu der schwarzen Gitarre. Die Bezeichnung ist leider schwer lesbar; ich schwanke so zwischen MLS oder MGS oder M6S, vielleicht auch MCS.

Sollte jemand mehr wissen, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen. Liebe Grüße, Sabine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 16:52 
Offline

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:26
Beiträge: 102
Hallo Sabine, bei der Bezeichnung scheint mir irgendwas nicht richtig, die schwarz lackierten Konzertgitarren Modelle hatten die Bezeichnungen MLS1 und MLS2, also vierstellig. Kannst Du ein Foto von dem Aufkleber im Schallloch posten ? Was für eine Ziffernfolge steht innen am Halsklotz ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 18:24 
Offline

Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:49
Beiträge: 3
Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ein Bild von der Bezeichnung - leider wirklich nur dreistellig - habe ich angehangen. Die Nummer am Holzklotz ist die 38137. Hilft das weiter?
Liebe Grüße.


Dateianhänge:
Gitarre Signatur.jpg
Gitarre Signatur.jpg [ 30.41 KiB | 331-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 20:18 
Offline

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:26
Beiträge: 102
Jepp, alles gut - ich würde sagen: Passt !

Ich lese dort MLS, leider fehlt die Nummer .... vielleicht hatte der Zettelschreiber keine Lust aber ich tippe eher darauf das jemand für die Serie mal x Zettel mit "MLS" vorgeschrieben hatte in der Absicht, dass zum Schluss nur noch jemand eine 1 oder 2 hinzufügen musste ... was hier offensichtlich nicht geschehen ist.

Und ich vermute die Nummer auf dem Klotz lautet 98137 anstatt 38137, dass würde dann auch zu dem von Dir genannten Baujahr passen und 3 und 8 sind als verblasster Stempel schnell verwechselt.

Zur Gitarre: ist eine normale Gitarre aus der ML-Serie, die eben Schwarz lackiert wurde, dafür steht das "S" hinter dem ML = MLS(chwarz)
Mensur: 650mm, Sattelbreite 52mm, beide Modelle waren Schwarz Hochglanz poliert (Hochfrequenzlackierverfahren), der VK für die MLS1 lag bei 199,00 Euro, für die MLS2 bei 248,00 Euro
Decke Fichte laminiert, Boden, Zargen und Hals Mahagoni

Insgesamt eher einfache Modelle die durch die ungewöhnliche Optik in Schwarz einfach aufgefallen sind - ist für Klassikgitarren ja eher unüblich.

Die MLS1 ist das "normale" Modell und die MLS2 ist das Modell mit Cutaway

Ich hoffe das hilft Dir weiter ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 21:10 
Offline

Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:49
Beiträge: 3
Hallo, herzlichen Dank für die vielen Infos. Wir haben mittlerweile vier Calvin Crämer im Haus und ja, wenn auch kein Klangwunder, so sieht das Schwarz wirklich toll aus und damit macht es dem Nachwuchs einfach schon mal mehr Spaß beim Üben. VG und nochmals Danke.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2017, 12:14 
Offline

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:26
Beiträge: 102
Ja, dass ist schon richtig ... es ist und wird keine Weissgerber, egal was man damit anstellt. Trotzdem kann man mit sinnvollen und preislich moderaten Updates eine wirklich gute Bespielbarkeit erreichen. Was ich empfehlen würde, basierend auf den Gitarren die ich von diesem Typ schon auf dem OP-Tisch hatte:

- Bünde schön glatt polieren, Griffbrett ordentlich einölen (bessere Bespielbarkeit)
- Mechaniken gegen bessere Modelle austauschen (Erhöhung der Stimmstabilität und des Stimmkomforts)
- Sattel und Stegeinlage gegen Modelle aus Knochen wechseln (lassen) und die Gitarre mal ordentlich einstellen (bessere Bespielbarkeit)
- gute Saiten verwenden .... wird leider immer wieder unterschätzt, der Klangzuwachs kann enorm sein

Je nachdem was man davon evtl. selber machen kann ist das preislich sehr überschaubar und durchaus empfehlenswert wenn man sich dazu entschlossen hat die Gitarre zu behalten und zu spielen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2017, 9:08 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Beiträge: 1218
Wohnort: Markneukirchen
Danke, Dirk, ich hatte gehofft, dass Du Dich der Sache annimmst.

Einen schönen Sonntag
wünscht
Heidrun


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de