B&S Tenorsaxophon

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
Ludwig Baum
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 15:24

B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Ludwig Baum »

Sehr geehrter Herr Weller,
ich besitze seit den 80er Jahren ein gebraucht erworbenes B&S Tenorsaxophon Goldlack mit vernickelter Mechanik und Klappen. Das Instrument muß "republikflüchtig" gewesen sein (mehr wollte mir damals die Werkstatt in Gelsenkirchen nicht verraten). Die Nummer unter dem metallenen Damenhalter ist 6240. Liege ich mit meiner Vermutung, daß das Instrument Anfang der 80er Jahre gebaut wurde?
Danke für Ihre Mühe!

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1196
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Mario Weller »

Sehr geehrter Herr Baum,

Sie liegen richtig, Ihr B & S Tenor wurde im März 1981 angefertigt.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

the.carpenter
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 21:35

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von the.carpenter »

Hallo Hr. Weller,
Ich möchte mich der Frage meines Vorschreibers anschließen.
Im Familienurlaub '88 habe ich als 13Jähriger in Budapest ein B&S Tenorsax erworben. Eher gesagt, Papa hats gekauft, ich habs bezahlt. Es ist, nach damaliger Aussage des Händlers, versilbert.
Ich habe das Saxofon noch weit in die 20er intensiv gespielt, bis mir der Job die Zeit dazu genommen hat. Das ist jetzt 20Jahre her. Seither kommt das Sax nurnoch zu Weihnachten aus seinem Koffer. Klappt aber noch. Ansatz ist nachwievor vorhanden.
Nun ist die Weihnachtszeit gekommen. Das Sax steht zum polieren bereit. Ist ganz schön angelaufen.
Jedenfalls hat sich mir die Frage gestellt:"Was hab ich da überhaupt?"
Beim stöbern im Netz bin ich über dieses Forum gestolpert und habe erkannt das Sie mir meine Frage bestimmt beantworten können.
Das Sax hat die Seriennummer 1440.
Können sie mir das Alter ermitteln?
Vielen Dank im voraus, Ihr the. carpenter

Ludwig Baum
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 15:24

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Ludwig Baum »

Sehr geehrter Herr Weiler,
danke für die schnelle Auskunft!

NB: Wäre es nicht möglich, die diversen Nummern der Instrumente direkt ins netz zu stellen? (Ich weiß, es ist eine Pingelsarbeit.)

Ludwig Baum
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 15:24

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Ludwig Baum »

Pardon - vertippt Herr Weller!

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1196
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Carpenter,

Ihr B & S Tenor mit der Nummer 1440 wurde im Oktober 1971 gebaut.

Zur Frage von Herrn Baum sei bemerkt, dass wir dabei gerne auf die Fachliteratur unserem Museum verbundener Autoren verweisen.

Über unser Museum zu beziehen:

Günter Dullat - „Faszination Saxophon - Der Saxophonbau auf deutschsprachigem Gebiet“
-Erschienen 2016
-Herausgeber: „Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten- Museums Markneukirchen e.V.“, Markneukirchen 2016

oder auch:
„Saxofone - Ein Kompendium“, Uwe Ladwig, Wahlwies, 2012.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

tobi
Beiträge: 321
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von tobi »

Hallo Mario,

was wäre denn, wenn es sich um ein Tenor-Sax NACH der Modellpflege 1985 handeln würde?
Wann wäre die SN 1440 denn dann gebaut worden?

(das Kaufdatum 1988 schließt diese Möglichkeit doch noch ein, oder sehe ich das falsch?)


Beste Grüße,
Tobi.

the.carpenter
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 21:35

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von the.carpenter »

Hallo zusammen,
Ich denke 1971 kommt schon hin. Als ich das Sax gekauft habe, wars nicht in besonders gutem Zustand. Die Polster waren hart und die Mechanik ziemlich ausgeleiert.

Gruß, the. carpenter

tobi
Beiträge: 321
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von tobi »

Hallo,

ja, meine Frage war nur hypothetischer Natur, ist mir aber dennoch wichtig - also nochmal:

Was für ein Baujahr wäre die SN 1440 denn, sollte dieses Sax doch wider Erwarten nach der Modellpflege gebaut worden sein?

Besten Dank,
Tobi.

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1196
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: B&S Tenorsaxophon

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Tobi,

Du hast natürlich Recht, es ist bei einem Kauf 1988 ebenso möglich, dass es sich schon um das überarbeitete Modell handeln könnte. In diesem Falle wurde dann die Serien-Nummer 1440 im Mai 1986 angefertigt.
Generell ist diese ("zweigleisige") Seriennummer-Schiene ein Problem, weil meist durch eine einmalige Fragstellung nicht erkennbar ist, wie alt denn das Saxophon sein könnte. Und meistens ist es ja gerade und nur das Alter, welches der Fragende herausfinden möchte.

Für Herrn Carpenter können wir das Herstellungsjahr nach seiner haptischen Einschätzung der Polster und Mechaniken bei 1971 belassen. Aber wie ließen sich denn in Zukunft Missverständnisse dieser Obliegenheit vermeiden?


Grüße an alle

Mario Weller

Antworten