WELTKLANG-SAX

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
anja
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 19:37

WELTKLANG-SAX

Beitrag von anja »

Hallo an alle Saxophon-Fans !
Habe ein silberfarbenes Tenor-Saxophon von "Weltklang" (Nr.18090). Mehr steht nicht drauf. Leider ist mir unbekannt woher es kommt und wie alt es ist.
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen ???
Danke - LG - ANJA

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Anja.

Zur Herkunft Ihres "Weltklang"-Saxophons folgende Kurzbeschreibung. Es stammt aus unserem Musikwinkel, dem Vogtland, ganz im Süden Sachsens.
Es wurde im VEB Blechblas- und Signalinstrumentenfabrik Markneukirchen / Klingenthal, genauer beschrieben im Betriebsteil II (auch Werk II genannt) hergestellt.

Weitere Informationen zum VEB B & S finden Sie unter anderem hier bei uns im Forum. Aus den Gedanken heraus kann ich Sie schon einmal auf den Beitrag: "Sopran Saxophon University / Weltklang" verweisen. Sie finden ihn unter der Rubrik "Blasinstrumente und ihre Hersteller".

Anhand der von Ihnen mitgeteilten Serien-Nummer werde ich bald ein Herstellungsdatum ausfindig machen. Bitte um einige Tage Geduld, werde dann nochmals schreiben.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Anja.

Einige Tage Zeit waren mir dann doch zu lang, zumal am Freitag Feiertag ist. Ihr "Weltklang"-Tenorsaxophon mit der Serien-Nummer 18090 wurde im April 1964 gebaut bzw. fertiggestellt. Weitere Informationen, z.B. an welchen Händler oder an welches Musikhaus das Instrument geliefert wurde, gehen aus dem Original-Buch über die Saxophon-Seriennummern leider nicht hervor.

Ich hoffe Ihnen damit etwas weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

anja
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 19:37

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von anja »

Hallo Herr Weller,
vielen Dank für Ihre Informationen!
Schade, dass so ein Instrument nicht erzählen kann. Mit 45 Jahren hat es sicher eine interessante Geschichte hinter sich.
Ich habe allerdings festgestellt, dass sich die Bauweise von Tenorsaxophonen inzwischen verändert hat. Insbesondere für die gis-Klappe brauchte man früher wohl eher längere Finger. Somit ist das gute Stück für mich schlecht spielbar und ich bin auf ein japanisches Modelll umgestiegen (die Asiaten haben wohl kleinere Finger - oder ob sich das im Laufe der Zeit allgemein geändert hat? Ich weiss es nicht!)
Somit habe ich ein Weltklanginstrument über. Wissen Sie vielleicht auch noch, ob oder wo es dafür Interessenten gibt - bevor ich mich an ebay oder irgendwelchen Zeitungsinseraten versuche ?
Aber jetzt wünsche ich erst einen sonnigen 1. Mai und ein schönes Wochenende !
LG - ANJA

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Anja.

Es freut mich, wenn ich Ihnen mit meiner Auskunft über das Alter weiterhelfen konnte. Ihre Ausführungen über die Bauweise und Klappenabstände lese ich mit Interesse, aber ohne dies nachvollziehen zu können. - Ich bin auf Metallblasinstrumente spezialisiert, auch wenn es gerade zum Saxophon und besonders während deren Herstellungsabläufen viele Gemeinsamkeiten zu meinem Gebiet gibt.

Einen Rat zu einem "Verkaufsportal" Ihres Saxophones kann ich Ihnen nicht nennen. Aber vielleicht lesen ja Interessierte Sammler oder Musiker unser Forum und damit auch Ihre Anfrage. Möglich, dass sich hier jemand meldet.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

argeles
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 7:07

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von argeles »

Hallo Herr Weller,
ich habe als Zweitinstrument zu meinem Toneking Tenorsax ein Weltklang Tenorsax erstanden. Die Seriennummer lautet: 23154. Aus Ihren bisherigen Antworten im Forum zu anderen ähnlichen Anfragen schließe ich, dass dieses Saxofon wahrscheinlich im Jahr 1965 produziert wurde. Können Sie mir bitte ein genaues Produktionsdatum angeben? Vielen Dank.
Bernhard

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Bernhard.

Ihre Hochrechnung lag schon ganz nah am Ziel. Das Tenorsaxophon "Weltklang" mit der Seriennummer 23154 ist in den Büchern verzeichnet und wurde im März 1966 fertiggestellt.
Wünsche Ihnen viel Spaß und gute Musik auf Ihrem Instrument.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

argeles
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 7:07

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von argeles »

Vielen Dank für die rasche Antwort!

Hansi118
Beiträge: 4
Registriert: Di 02. Feb 2010, 16:51

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Hansi118 »

Hallo!
Ich melde mich aus Österreich und suche schon seit langen ein altes Tenorsaxophon für meine Tochter das auch gut zu spielen ist. Ich habe jetzt vor kurzem ein silbernes Weltklang Tenorsaxophon mit der Seriennummer 39571 erstanden, das optisch einen ausgezeichneten Eindruck hinterläßt. Ich weiß allerdings überhaupt nichts über das Instrument, ob es gut oder schlecht, alt oder jung ist und bin jetzt auf Euer Forum gestoßen. Toll wäre es wenn ich jetzt irgendwie rauskriegen könnte wie alt das Instrument ist und, oder ob es darüber sonst noch Interessantes und Wissenswertes zu erfahren gibt, bzw ob die Investion in eine Restauration lohnenswert und empfehlenswert ist.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Danke und Grüße aus Österreich
Hans Rabl

tubajazzo
Beiträge: 3
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 15:38

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von tubajazzo »

ich bin zwar kein Saxophon-Kenner, aber ganz allgemein kann man sicher sagen: ob sich eine Überholung/Reparatur lohnt, und was sie im einzelnen Fall kosten würde, kann nur ein Instrumentenbauer anhand des Instrumentes selbst beurteilen. Das kann von gründlich Putzen und Gangbarmachen von Mechanik bis Runderneuerung gehen. Generell unterscheide man zwischen Spielbar machen und Vollüberholung, die dann auch optische und technische Mängel ausgleicht. Also am besten mal das Instrument zu einer Werkstatt bringen.

lg Gerd

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Herr Rabl.

Ihr Weltklang-Tenorsaxophon mit der Serien-Nummer 39571 wurde am 27.April 1972 fertiggestellt, ist also ein "End-Dreißiger".
Wegen Ihrer Anfrage, ob sich eine Reparatur lohnt, kann ich der Antwort von "tubajazzo" / Gerd nur zustimmen. Die Entscheidung, wie und in welchem Umfang Sie Ihr Saxophon wieder auf einen aktuell spielbaren Zustand bringen, sollten Sie nach der Beratung in einer Fachwerkstatt treffen.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

Hansi118
Beiträge: 4
Registriert: Di 02. Feb 2010, 16:51

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Hansi118 »

Danke Für die rasche Antwort. Ich habe wirklich gute Lust das Instrument wieder auf Vordermann zu bringen, da es rein optusch wirklich schön und kaum benutzt aussieht. Ich werde einfach überprüfen lassen ob der Klang in Ordnung ist und falls die Kosten nicht zu hoch werden, werde ich ich es wieder in den Dienst eines Musikanten / meiner Tochter stellen. Fotos werde ich dann hochladen. Danke und LG
Hans Rabl

Ohrenquäler
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:07

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Ohrenquäler »

Guten Abend,
nachdem ich schon viel über den Musikwinkel und die Geschichte des Instrumentenbaues gelesen hatte, habe ich vor 8 Monaten im zarten Alter von 62 mit dem Saxophonspielen angefangen. Zunächst begann ich mit einem Keilwerth Altsax Bj. 1982 und habe mir jetzt ein Weltklang Tenor günstig ersteigern können. Zustand, Klang und Spielbarkeit sind für mich, auch als Anfänger, super. Ich meine, diese Instrumente brauchen den Vergleich mit manch teuren Hörnern nicht zu scheuen. :troet:
Nun tutet es am anderen Ende der Republik ( Südbaden )....

Jetzt zu meiner Frage: Kann anhand der Seriennummer 25157 das Alter ermittelt werden?
LG
Norbert.

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Norbert,

das kann ich! Also das Alter Ihres Weltklang-Saxophons bestimmen. Dazu werde ich in den Original-Büchern nachsehen, was aber frühestens nächste Woche möglich ist. Habe mir die Nummer notiert und werde Ihnen demnächst erneut antworten.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1200
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: WELTKLANG-SAX

Beitrag von Mario Weller »

Hallo Norbert,

hier nun das Resultat zu Ihrem Tenorsaxophon:

Ihr Weltklang ist im Dezember 1966 in den Büchern als "angefertigt" eingetragen, hat somit schon ein paar Jahre hinter sich. Viel Spaß weiterhin mit Ihrem Instrument.

Mit freundlichen Grüßen Mario Weller

Antworten