Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen Nachrichten Literatur und Tonträger Veranstaltungen Öffnungszeiten und Preise Forum Kontakt Impressum

HolzblasinstrumenteZupfinstrumenteTasteninstrumenteKuriositäten



Weissgerber
Publikation über den
Gitarrenbauer Richard Jacob

 

Barth
Verena Jakobsen Barth an einer B-Trompete
von Martin Peter aus Markneukirchen

Verena Jakobsen Barth, Musikwissenschaftlerin aus Göteborg, hat in den vergangenen Tagen die Trompeten aus dem Bestand des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen genauestens unter die Lupe genommen, vermessen, datiert und beschrieben. Mittels einer speziellen Lochlehre ermittelte sie unter anderem die Innendurchmesser und nahm auch die Bohrungsverläufe auf. Die Daten wurden von ihr aufgenommen und werden in die Datenbank des Museums eingefügt.
Im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeit – in ihrer Dissertation beschäftigte sich mit Blechblasinstrumenten – weilte Verena Jakobsen Barth auch schon in Trondheim und Edinburgh, wo sie sich mit den dortigen Musiksammlungen vertraut machte. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres besuchte sie das Markneukirchener Museum und zeigte Interesse daran, hier den Trompeten-Fundus wissenschaftlich und ergänzend aufzuarbeiten. „Das ist sehr interessant, denn durch das Ausmessen der Instrumente, vor allem aus dem 19. Jahrhundert, erschließt sich die Art und Weise, wie sie gebaut wurden. Es war eine Zeit der Veränderung, des Suchens, des Experimentierens mit der Mechanik und dementsprechend mit dem Klang, der sich damals stark nach dem Zeitgeist gerichtet hat.“
Bei ihren Untersuchungen der Instrumente aus dem Markneukirchener Museum, dessen umfangreiche und vielfältige Sammlung sie sehr beeindruckt hat, stellte Verena Jakobsen Barth einmal mehr fest, wie unterschiedlich die Bauweise von Region zu Region und von Land zu Land ist.unterschiedlich. „Im Gegensatz zu den fast zierlichen Trompeten waren die aus Amerika breiter im Klang.“
Das Forschungsprojekt wird durch die Sächsische Landesstelle für Museumswesen finanziell unterstützt. (eso)

   
Lustiges vom Instrumentenbau

123


Markneukirchen und seine Geschichte
Markneukirchen

 

 











 
<