Unbekannter Geigenbogen

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel

Antworten
JoeRu2021
Beiträge: 8
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 18:28

Unbekannter Geigenbogen

Beitrag von JoeRu2021 »

Hallo liebe Communiti,
kann mir jemand zu dem Geigenbogen eine
Auskunft geben. Leider fehlen mir die Fachkenntnisse.
Vielen Dank
Dateianhänge
Screenshot_20210113-200035_Video Player.jpg
Screenshot_20210113-200430_Video Player.jpg
Screenshot_20210113-195955_Video Player.jpg
Screenshot_20210113-200403_Video Player.jpg

Udo Kretzschmann
Geigenbaumeister
Beiträge: 523
Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Geigenbogen

Beitrag von Udo Kretzschmann »

Hallo Joachim,
JoeRu2021 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:01
kann mir jemand zu dem Geigenbogen eine Auskunft geben.

das ist eine wirklich sehr allgemein gehaltene Frage.

Ich schreibe halt einfach mal auf, was mir bei den Bildern so auffällt:
- Ebenholz- Frosch mit einfachem Auge
- Neusilber- Garnitur
- teils gelöste Kopfplatte
- fehlendes Spitzel an der Kopfplatte
- Fischbein(-imitat?)- Bewicklung
- teils flüchtige, unsaubere Arbeit (Froschgusche, Kopffase)
- schlecht sitzender Schub und Ring
- ungestempelte Stange, wahrscheinlich Brasilholz
- Bogenhaare höchstwahrscheinlich mit Milbenbefall (wie durchgeschnitten)

Das alles - abgesehen von den Milben, die würden auch einen Peccatte oder Tourte nicht verschmähen - spricht für einen sehr einfachen Bogen, Massenware.

Wer ihn hergestellt hat, kann nicht ermittelt werden, nicht einmal, welche Firma diese Bögen vertrieben hat.

Schöne Grüße

Udo

Antworten