Solophone

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel

Antworten
wilfried ulrich
Beiträge: 3
Registriert: Di 01. Jun 2010, 22:42

Solophone

Beitrag von wilfried ulrich »

Ich habe ein unbekanntes altes Streichinstrument aus Frankreich bekommen mit dem Aufdruck "Made in Germany" Diese Bezeichnung war ab 1887 für Importware nach England vorgeschrieben. Ich habe jetzt durch Recherche herausgefunden, daß das gute Stück "Solophone" heist. http://www.musicaviva.com/instruments/g ... stwmode=ww
In den USA heißt das Instrument auch "Becker's Solophone". Ein Becker,William (Wolfgang) , Chicago IL , 1893, hat in den USA gearbeitet. Gibt es in Markneukirchen oder Klingenthal Nachweise über Instrumentenbauer aus dieser Zeit ? Ich vermute, daß der Becker aus der Region kommt. Gibt es im Museum Hinweise auf dieses Instrument?
Mit freundlichem Gruß aus Ostfriesland
Wilfried Ulrich

Johannes Meinel
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 170
Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Wohnort: Erlbach

Re: Solophone

Beitrag von Johannes Meinel »

Hallo Wilfried,

ein William Becker ist im Wetadressbuch von Paul deWit (1912) in Chicago, 1729 Clybourne aven. als Musikal.- und Musikinstrumentenhandlung eingetragen. Auch ein Carl G. Becker (geb.1887) wirkte zu dieser Zeit in Chicago und war der Sohn von Karl Becker. Ob nun auch William zu dieser Familie gehörte, ist mir leider nicht bekannt. Da es aber in Chicago damals wohl nicht sehr viele "Becker" in dieser Branche gab, ist dies durchaus denkbar.
Die Bezeichnung "Solophon" hat auch eine Zither aus unserem Musikinstrumententen-Museum Markneukirchen. Es ist eine Art Akkordzither, mit dem Signum der "Musikindustrie AG-Basel". Gebaut wurde das Instrument wohl auch so um 1900-1920. Ob die Zither allerdings auch von dieser Firma gefertigt wurde, oder nur vertrieben, ist mir nicht bekannt.
Der Name "Becker" ist hier in Markneukirchen und Umgebung schon vertreten, es gab in Adorf /V. einen Geigenmacher Wilhelm Becker (geb.18.8.1870-gest. 1947), aber ob er mit der Familie in Chicago in Zusammenhang steht ist fraglich.

Viele Grüße

Hannes

Udo Kretzschmann
Geigenbaumeister
Beiträge: 514
Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Solophone

Beitrag von Udo Kretzschmann »

Hallo Wilfried,

im Catalogue of the Stearns collection of musical instruments wird unter Nr. 1164 ein "Becker's "SOLOPHONE - GERMANY aufgeführt, das ähnlich der vorstehenden "Syrene" beschaffen sein soll. Hier der Text:
1163. "SYRENE" Germany
Body of black wood. Thirty-seven wire strings. Over the strings a steel plate is placed through which project thirty-seven small points.
A perforated strip of cardboard is moved over these points, permitting only certain combinations to sound when a plectrum is drawn across the strings.
Length, 56.4 cm. ; width, 40.4 cm. ; depth, 8.5 cm.

1164. BECKER'S "SOLOPHONE" Germany
An instrument on the same principle as the preceding, excepting that it is manipulated by pistons.
Length, 44.8 cm. ; width, 34.4 cm. ; depth, 9 cm.
Das auf Deiner Abbildung zu sehende Instrument hat doch wohl 2 Saiten und nicht 37? Außerdem wurde Dein Instrument scheinbar mit einem Bogen gestrichen, während die Beschreibung von Anschlagen mit einem Plectrum spricht. Ich bekomme das alles nicht recht zusammen. Vielleicht ist ja die Streichvariante ja eine Weiterentwicklung?

Ein eingetragenes Patent mit der Bezeichnung "Solophone" konnte ich übrigens nicht finden, aber das könnte ja nur der Handelsname sein, während das Patent auf Knopf-Streich-Zither lautet, oder so ähnlich.. ;-)

Mit freundlichen Grüßen

Udo

Antworten