Klarinette von Adolf Leistner

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
Annett
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 23:49

Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von Annett »

Hallo,

ich habe eine alte Klarinette bekommen, die mir sehr gut gefällt. Ich würde gerne mehr über die Klarinette erfahren. Die Klarinette hat 16 Klappen und 4 Ringe. Die Zapfen sind gewickelt und nicht mit Kork belegt. Die Prägung ist von Adolf Leistner, Würzburg. Kennt jemand diesen Hersteller und kann mir etwas über ihn erzählen? Sie soll wohl 50 Jahre alt sein. Kann das sein?
Falls jemand sich meldet, würde ich mich sehr freuen. Bei Bedarf könnte ich auch Fotos einstellen (falls ich es hinkriege :rolleyes: )
Vielen Dank schon mal!
Anne

Annett
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 23:49

Re: Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von Annett »

Hallo,
ich hänge mal ein paar Fotos an. Vielleicht fällt dann noch jemand etwas zu der Klarinette ein...
Viele Grüße
Dateianhänge
image1.jpeg
image1.jpeg (43.09 KiB) 494 mal betrachtet
image3.jpeg
image3.jpeg (42.84 KiB) 494 mal betrachtet
image2.jpeg
image2.jpeg (43.32 KiB) 494 mal betrachtet

tobi
Beiträge: 320
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von tobi »

Hallo Anne,
hab ein bisschen gesucht - der Langwill Index zeigt keinen Treffer.

Dullat's Verzeichnis zeigt leider auch keinen Adolf Leistner, aber:

Einen Anton Leistner in Wien (Patent für Blechblasinstrumente) und einen Wilhelm Leistner in Hamburg (Metallblasinstrumentenmacher). Und noch ein paar Leistner's aus Graslitz, die aber aus meiner Sicht auch keine heiße Spur darstellen.

Der beste Fit nach Dullat ist der Folgende:

Es gab einen Holz- und Metallblasinstrumentenmacher namens Alfred Leistner, nachgewiesen zwischen 1915 und 1943 in Würzburg !! Vielleicht ist der Vorname im Dullat ein Schreibfehler? Wer weiß... Falls nicht, ist zumindest anzunehmen, dass der Adolf Leistner und der Alfred Leistner verwandt sind.

Viel Erfolg beim Weiterforschen
und schöne Grüße,
Tobi.

Annett
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 23:49

Re: Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von Annett »

Hallo Tobi,

vielen Dank! Das ist ein sehr spannendes Details! Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die Klarinette deutlich älter als 50 Jahre ist. Die Einschätzungen variieren zwischen 19. Jahrhundert bis max. 1920.
Der von dir herausgefundene Alfred Leistner könnte also gut ein Sohn von Adolf Leistner sein!
Die Suche geht weiter...
Vielen Dank und viele Grüße
Annett

hinnerk
Beiträge: 68
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 9:49
Wohnort: Trostberg Obb
Kontaktdaten:

Re: Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von hinnerk »

Eine weitere Spur (Eintrag im Adressbuch von Würzburg, 1937):
Leistner Adolf, Musikinstrumentenmacher, Nikolausstraße 12 P. Spez.: Werkstätte für feine Metallblasinstrumente und Reparaturen. Werkstätte Nikolausstraße 9 P
vielleicht hilfts weiter, LG und viel Erfolg, hinnerk

Annett
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 23:49

Re: Klarinette von Adolf Leistner

Beitrag von Annett »

Vielen Dank!
Bin für jeden Hinweis dankbar.
Viele Grüße und einen schönen Tag!
Annett

Antworten